Stellmotor Leuchtweitenregulierung ausbauen

Alles rund um Optik
Antworten
Benutzeravatar
Witti
Ölstandprüfer
Ölstandprüfer
Beiträge: 73
Registriert: 15.03.2003, 00:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Stellmotor Leuchtweitenregulierung ausbauen

Beitrag von Witti » 08.08.2003, 15:31

Hallo Leute,

ich hab mir neue Scheinwerfer gekauft. Die alten sind ausgebaut, nur weiß ich nicht, wie ich den Stellmotor der Leuchtweitenregulierung aus dem alten Gehäuse bekomme. Habe ihn erst etwas gedreht und dmit eigentlich locker bekommen, nur die "Antreibswelle" steckt jetzt noch. Habe auch schon versucht, daran zu ziehen, aber die Angst etwas zu zerstören hält mich zurück, wirklich rohe kraft anzuwenden. :oops:

Hat da jemand Tips für mich? Evtl. auch, wie ich den Motor dann am besten in den neuen Scheinwerfer einsetze?

Gruß,
Witti

Benutzeravatar
Witti
Ölstandprüfer
Ölstandprüfer
Beiträge: 73
Registriert: 15.03.2003, 00:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Witti » 08.08.2003, 18:18

Ok, hat sich erledigt, habe eine Anleitung bei den neuen Scheinwerfern gefunden. ;)

Falls es mal jemand braucht, so geht`s:

Aus dem Alten ausbauen:

den ganzen Motor um 1/4 drehen, dann das ganze mit viel Kraftaufwand abe gerade herausziehen.

Einsetzen in den Neuen:

Zuerst die Mutter hinten am Motor im urzeigersin drehen bis zum Anschlag. Dann die Kugel der Antriebswelle mit Fett einschmieren (geht problemlos mit Butter ;)). Anschließend mit einem Tuch in den Reflektor fassen da wo der Motor ungefähr hinkommt und mit der linken Hand nach oben drücken. Mit der rechten Hand die Antriebswelle in die Fassung drücken. Dafür ist wieder viel Kraft erforderlich. Aufpassen, das nichts abbrucht, sonst ist der Scheinwerfer hinüber. Anschließend die Mutter wieder zurückdrehen und den Motor wieder um 1/4 richtig drehen. Das wars,.

Benutzeravatar
B.u.l.l.e.t.
Checkheft-Pfleger
Checkheft-Pfleger
Beiträge: 142
Registriert: 31.08.2004, 15:33
Wohnort: (nähe) Baden-Baden
Kontaktdaten:

Beitrag von B.u.l.l.e.t. » 04.09.2004, 10:00

Hi

mein thread kommt zwar reichlich spät :mrgreen: ,
hab aber gerade das selbe prob.

thx

Benutzeravatar
Standgasrangierer
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 364
Registriert: 12.08.2014, 15:26
Fahrzeug: Corsa B 1.4
Wohnort: Friedberg (Bayern)
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von Standgasrangierer » 13.08.2014, 17:47

Witti hat geschrieben:Zuerst die Mutter hinten am Motor im Uhrzeigersinn drehen bis zum Anschlag. Dann die Kugel der Antriebswelle mit Fett einschmieren (geht problemlos mit Butter ;)).
Butter fängt irgendwann an zu stinken und lockt damit ggf. Ungeziefer und andere wild lebenden Zeitgenossen an... :-(
- besser ist Vaseline (es gibt ausdrücklich "technische Vaseline", aber Mutters Cremetöpchen sollten auch eine kleine Spende verschmerzen können), zur Not geht auch flüssige Seife... :wink:
die Bikini-Saison steht vor der Tür! :shock:
- der Pizzabote aber auch! :?

laut Bibel wurde der erste Mensch aus einem Klumpen Lehm geformt...
- und nicht mit Strichen skizziert! :wink:

Benutzeravatar
Standgasrangierer
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 364
Registriert: 12.08.2014, 15:26
Fahrzeug: Corsa B 1.4
Wohnort: Friedberg (Bayern)
Kontaktdaten:

Re: Stellmotor Leuchtweitenregulierung ausbauen

Beitrag von Standgasrangierer » 14.08.2014, 08:20

es geht sogar noch 'n Stück einfacher (eigentlich wollte ich ja nur die Löcher zu haben): Kugelkopf durch Drehen gegen den Uhrzeigersinn ganz nach hinten stellen und Stellmotor einsetzen (dann ist er schonmal in die richtige Richtung fixiert).
im eingebauten Zustand dann das Stellrad solange im Uhrzeigersinn drehen, bis man das Einrasten des Kugelkopfs ("plopp") spürt. :wink:

was mich noch ein wenig irritiert: ich habe zwei verschiedene Bauarten von Stellmotor: links ein weißer Kopf, rechts ein schwarzer.
der weiße reagiert auch deutlich träger als der schwarze.
soll das so sein, oder muss ich eher davon ausgehen, dass Stellmotor oder Scheinwerfer auf einer Seite mal ausgetauscht wurden?
(irgendwo müssen noch die Scheinwerfer von meinem ersten Corsa rumhängen; bin gespannt, was ich da vorfinde... :wink:)
die Bikini-Saison steht vor der Tür! :shock:
- der Pizzabote aber auch! :?

laut Bibel wurde der erste Mensch aus einem Klumpen Lehm geformt...
- und nicht mit Strichen skizziert! :wink:

Benutzeravatar
GeorgHe
Besucher
Besucher
Beiträge: 2
Registriert: 19.11.2014, 14:08
Fahrzeug: Corsa D
Wohnort: Steyr
Kontaktdaten:

Re: Stellmotor Leuchtweitenregulierung ausbauen

Beitrag von GeorgHe » 19.11.2014, 14:24

Servus zusammen,

leider muß ich diese Frage wieder etwas aufwärmen.

An sich dachte ich, eine einfache Arbeit: Lampe beim linken Abblendlicht tauschen. Noch dazu habe ich sogar ein Anleitungsbuch gekauft, in die Betriebsanleitung geschaut. Falsch gedacht. Nach einer Stunde habe ich jetzt zwar eine neue Lampe drin, aber: da das ganze Zeugs ja so toll einsehbar ist :wall: habe ich anfangs statt der Lampe den Stellmotor ausgebaut. Wie bekomme ich das Zeugs jetzt wieder zusammen? Das Problem ist wohl, das Gegenstück zur Kugel am Motor zu treffen und wieder - ich nenne es mal so - hineinzudrücken. Da ja alles so toll zugänglich und einsehbar ist - gibt es vielleicht einen Trick? Hat jemand ein Foto, wie das aussieht oder einen Plan?

Ich wäre froh um einen hilfreichen Hinweis.

Danke, Georg
In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 4579
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa B 1.6 16V
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Stellmotor Leuchtweitenregulierung ausbauen

Beitrag von CCSS » 19.11.2014, 20:12

Beschreiben ist schwierig..nachdem ich das bei einem Scheinwerfer so wieder hinbekommen hatte (musste Stellmotoren tauschen), hab ich beim nächsten mal den ganzen Scheinwerfer ausgebaut.
Gruss Sebi

Benutzeravatar
GeorgHe
Besucher
Besucher
Beiträge: 2
Registriert: 19.11.2014, 14:08
Fahrzeug: Corsa D
Wohnort: Steyr
Kontaktdaten:

Re: Stellmotor Leuchtweitenregulierung ausbauen

Beitrag von GeorgHe » 19.11.2014, 20:24

So, geschafft! Nachdem ich inzwischen doch eine ungefähre Ahnung davon bekam, wie der Klapperatismus aufgebaut ist, habe ich das Zeugs nochmals zerlegt, die Lampe raus, Latexhandschuh an, durch das Loch den Reflektor geschnappt und wieder auf den Stößel des Motors gedrückt. War zwar mit nur einem Finger nicht ganz leicht, ist aber gegangen. Dann noch den widerspenstigen Deckel drauf, funzt wieder! Was ich dem Konstrukteur dieser Scheinwerferanordnung wünsche, schreibe ich lieber nicht...
In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders

sabinescorsa
Besucher
Besucher
Beiträge: 1
Registriert: 23.05.2015, 16:06
Fahrzeug: Corsa B Grand Slam

Re: Stellmotor Leuchtweitenregulierung ausbauen

Beitrag von sabinescorsa » 23.05.2015, 16:58

Heute habe ich einen Leuchtweiten-Stellmotor umgebaut.
Der eine hatte am Antrieb eine Kugel die von unten in die Kugel-Führung einfach nur eingeschoben werden mußte.
Der Andere Stellemotor hatte auch die gleiche schwarze Kugel war jedoch in einer Art 4 flächigen Spreizmechanismus eingerastet.
Vom Prinzip her funktioniert das ein und ausrasten wie schon geschrieben mit Kraft.
Der Einbau bei dem mit Kugel-Führung ging es ganz leicht er mußte nur von unten in die Kugelschiene eingeführt werden. (ohne Kraft-Aufwand) beide Kugel Stell Antriebe waren bei mir schwarz. und vom gleichen Hersteller.

Antworten

Zurück zu „Corsa A/B/C/D Optik“