Bremsbackenwechsel an den Bremstrommeln !?!

Originalmotoren, Antrieb, Fahrwerk und alles was sonst noch anfällt..
Antworten
Carakustik2003
Corsaschrauber
Corsaschrauber
Beiträge: 1543
Registriert: 28.06.2003, 15:15

Bremsbackenwechsel an den Bremstrommeln !?!

Beitrag von Carakustik2003 » 05.03.2005, 18:04

hi.
würd gerne mal vorab nen bischen was drüber lesen...

kann mir einer ne kurzbeschreibnung geben ?

danke.

Dienschdi
Echter Corsafan
Echter Corsafan
Beiträge: 1372
Registriert: 25.04.2004, 14:45
Fahrzeug: Corsa C 1.2
Wohnort: Lausheim (WT)
Kontaktdaten:

Beitrag von Dienschdi » 05.03.2005, 19:44

Trommel runter, Federteller aufdrehen (geht mit ner Nuss oder eben Spezialwerkzeug) Federn aushängen, gut merken wo welche war und wierum!!! am besten beide Seiten die Trommel runter machen und erst eine machen dann vergleichen und wenn man nicht mehr weiter weiss nochmal auf der anderen Seite nachschauen. musst eigentlich nur am Anfang die Feder oben (die lange) rausmachen am besten mit nem Seitenschneider. danach kannste bissle nach unten wegdrücken und Handbremsseil aushängen
Dann hasste beide Backen draussen
Nuä däa Läarm is noch n bisschen Leise

Benutzeravatar
olz
Corsafan
Corsafan
Beiträge: 775
Registriert: 16.12.2003, 11:52
Fahrzeug: Combo B. G40
Wohnort: Crailsheim

Beitrag von olz » 06.03.2005, 21:08

ich würde mir son komplettes reperaturkit für die trommeln holen. beinhaltet neue radbremszylinder, beläge, federing neue federn, dann ist die bremse wie neu und du hast deine ruhe. nötig ist das nicht, aber wenn man schon die trommel aufmacht investiert man lieber n paar euros mehr und hat dann seine ruhe
OPEL SERVICE GENAU MEIN DING

Benutzeravatar
polo83
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 3167
Registriert: 20.09.2002, 18:31
Fahrzeug: Golf VI 1.2 TSI
Wohnort: Köln

Beitrag von polo83 » 16.03.2005, 01:03

kann olz nur recht geben. hol dir direkt so ein kit. mach die zylinder direkt mit.
Aber dieses federngedöns ist echt ne scheiss arbeit. sprech da aus erfahrung.

Carakustik2003
Corsaschrauber
Corsaschrauber
Beiträge: 1543
Registriert: 28.06.2003, 15:15

Beitrag von Carakustik2003 » 26.03.2005, 18:51

joa,
toll,
hab se gerade fertig...
also, die bremsbacken waren das einzigste was noch o.k. war ;-)
die bremszylinder waren inne fritten.

habt ihr das bei euch selber gemacht ?
weil war gut scheiß arbeit die alten bremszylinder ab zu bekommen, hatten den spezialschlüssel nicht mehr.

jetzt bremst er aber wieder perfekt ;-)

mfg.

Dienschdi
Echter Corsafan
Echter Corsafan
Beiträge: 1372
Registriert: 25.04.2004, 14:45
Fahrzeug: Corsa C 1.2
Wohnort: Lausheim (WT)
Kontaktdaten:

Beitrag von Dienschdi » 26.03.2005, 19:42

die beläge sind aber nicht eingeweicht von der bremsflüssigkeit oder? sonst musst du die auch noch wechseln
Nuä däa Läarm is noch n bisschen Leise

RecrutOR
Echter Corsafan
Echter Corsafan
Beiträge: 1062
Registriert: 16.02.2005, 14:33
Kontaktdaten:

Beitrag von RecrutOR » 26.03.2005, 19:43

Mein grösstes Problem war bisher dabei eigentlich nie irgendeine Feder, sondern der schwule Nachsteller!
Das war vielleicht n gef**** den wieder gangbar zu kriegen......
Gruss,
RecrutOR
aktion straf die tanke: am 07.01.2008 auto abmelden nicht vergessen!

Carakustik2003
Corsaschrauber
Corsaschrauber
Beiträge: 1543
Registriert: 28.06.2003, 15:15

Beitrag von Carakustik2003 » 26.03.2005, 22:53

hä, gerade der ist bei mir schön gangbar.
ne, die bremsbacken wahren noch gut.
bischen sauber gemacht und wieder rein, weil die scheiß teile von ebau falsche wahren !
ich werd da wohl eh nochmal dran müssen, weil das handbremsseil nich mehr so gut aussieht.......

aber gehen gut jetzt ! macht wieder richtig spass vor de kurven zu bremsen.
und bremsen auch recht gleichmäßig.
die bremszylinder wahren wohl noch die ersten !

Carakustik2003
Corsaschrauber
Corsaschrauber
Beiträge: 1543
Registriert: 28.06.2003, 15:15

Beitrag von Carakustik2003 » 27.03.2005, 12:26

wie habt ihr eigendlich das
lager wieder drangeschraubt ???
doch nicht wohl einfach angeballert ?

Dienschdi
Echter Corsafan
Echter Corsafan
Beiträge: 1372
Registriert: 25.04.2004, 14:45
Fahrzeug: Corsa C 1.2
Wohnort: Lausheim (WT)
Kontaktdaten:

Beitrag von Dienschdi » 27.03.2005, 15:32

wie sichs gehört, rad drehen und während her das Lager anziehen, und zwar nur so fest, dass sich die scheibe noch saugend mit nem schraubenzieher bewegen lässt, hat man mit der zeit im gefühl
Nuä däa Läarm is noch n bisschen Leise

Benutzeravatar
freakxxl
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 6284
Registriert: 05.11.2002, 16:25
Wohnort: Marl

Beitrag von freakxxl » 28.03.2005, 12:13

naa..erstmal zieht man das laegr etwas fester an, dann löst man und zieht dann so weit an, daß die scheibe noch minimal beweglich ist.
mfg uwe
Deine Mudder ist so fett, wenn die Welt untergeht können wir auf ihr weiterleben!

Carakustik2003
Corsaschrauber
Corsaschrauber
Beiträge: 1543
Registriert: 28.06.2003, 15:15

Beitrag von Carakustik2003 » 28.03.2005, 12:26

richtig uwe.
hab es erstmal handwarm angezogen, dann leicht zurückgedreht, wis es wieder gerade so flexiebel war.

mfG. (glaube das vergessen viele!)

Antworten

Zurück zu „Corsa A/B/C/D Technik“