Breiter Schweizer :)

Antworten
Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 16.08.2014, 13:36

Heute noch kurz die letzten Vorbereitungen getroffen für den mprgigen Slalom getroffen.
Der Österreichische Slalom in Röthis steht an und ich werde in der Kategorie E (Rennfahrzeuge) teilnehmen... die Chancen stehen also gut... letzter zu werden. :mrgreen:
Spass muss es machen und diesen werde ich sicherlich haben :dafür:

Heute noch kurz einige Kleinigkeiten erledigt und die Slalom Slicks montiert denn die Wetterprogose sieht trocken aus!
Bild

...na dann kanns ja losgehn!
Bild

:driving:
Zuletzt geändert von ExTrEmeOc am 15.07.2017, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 19.08.2014, 21:50

Haben alle Chips, Popcorn und etwas zu trinken? ...ok dann kann ja losgehen.

Samstag Abends gings los auf den Weg in richtung Österreich, einmal mehr mit Mattschwarzem Gepäck.
Habe zwar den Wagen vorgängig gewaschen wäre jedoch nicht nötig gewesen da das Wetter diesen Sommer nicht wirklich Sonnig ist :mrgreen:

Habe die Fahrt in einem 30 Sekunden Video zusammengefügt
-->>Video<<--
[imghttp://www.extreme-garage.ch/Blogpics/drive2_zps881a2c25.jpg[/img]

Zum Glück konnte das Fahrzeug noch am Abend abgeladen werden somit war der nächste Morgen umso
schöner dass nur noch Kleinigkeiten aufgestellt werden mussten.
Bild


Resultat

Etwas nass aber die Sonne war am Sonntag zum Glück schnell zur Stelle :mrgreen:
Bild

Als erstes gleich die Strecke abgelaufen um sich einen ersten Eindruck zu gewinnen. Leider wie sich herrausstellen
sollte, falsch abgelaufen :? Den Morgen verbrachte ansonsten ich noch mit Fotos knipsen und mich auf meine 7 Läufe
am Nachmittag geistig vorzubereiten.
Die Wagenabnahme gestaltete sich relativ Problemlos ausser dass doch einige Leute plötzlich umher standen :mrgreen:

Somit konnte es dann nach dem Mittag auch gleich losgehen!

Am Vorstart mit Arm aus dem Fenster nach dem Motto "Hauptsache cool wirken" auch wenn ich sehr nervös war :bonk:
Bild


1. Traininglauf

Das kommt davon wenn man die Strecke falsch abläuft! Trotzdem dass ich alle Fahrzeuge beobachtet habe wie die
Strecke verläuft habe ich es im moment des Fahrens komplett vergessen und wollte die abgelaufene Strecke fahren :shock:
Zum Glück war der Streckenposten schnell genug um mich zurechtzuweisen. Sorry dafür! :oops:

-->>Video<<--
Bild


2. Trainingslauf

Diesmal den korrekten Streckenverlauf und etwas schneller, etwas Gefühl für den Wagen entwickeln.

-->>Video<<--
Bild


3. Trainingslauf

Nur fliegen ist schöner... der Hügel hat es bei genügend Geschwindigkeit echt in sich und ich war echt überrascht
als der Boden unter den Rädern kurz weg war. Meine Freude darüber ist klar hörbar :mrgreen:

-->>Video<<--
Bild


4. Trainingslauf

Langsam kommt auch die Geschwindigkeit. Wer genau hinhört kann hören dass der Motor Aussetzer hat :?
Keine Ahnung warum der Motor plötzlich anfängt in Kurven zu stottern. Zeit: knapp über 55 Sekunden

-->>Video<<--
Bild

Kurzer Blick unter die Motorhaube nach dem Training, kein Fehler erkennbar und wenn auch, Zeit zum reparieren bleibt keine.
Haube zu und hoffen dass es hält :mrgreen:


1. Wertungslauf

Aussetzer immernoch da und trotzdem werde ich nicht langsamer. Zeit 00:54:10
Der Wagen handelt besser denn je, Slalom fängt an richtig Spass zu machen. Fahrwerksholpern beinahe verschwunden :)

-->>Video<<--
Bild


2. Wertungslauf

Keine Veränderung zu vorherigem Lauf, Zeit mit 00:54:17 praktisch identisch.

-->>Video<<--
Bild


3. Wertungslauf

Wollte mich nicht stressen für letzten Lauf und setzte mir das Ziel noch eine saubere 54er Zeit zu fahren.
:? Hat leider nicht funktioniert... Zeit 00:53:18 :shock: kann mir nicht erklären wie ich noch eine Sekunden
finden konnte. In diesem Video kann man gut sehen wie der Wagen nach dem Hügel wieder aufsetzt
und kurz etwas instabil wird, das Gefühl dafür ist der Hammer :mrgreen:

-->>Video<<--
Bild

Wurde zwar nur 7ter von 10 in der Kategorie E aber es hat massiv Spass gemacht!
Bild


Bilder

Die obligate Blaue 16XE-Wolke :mrgreen:
Bild

Bild

Ready for takeoff!
Bild

Bild

Startnummer während der Fahrt abgefallen :bonk:
Bild

Bild

Und mein absolutes Lieblingsbild momentan 8)
Bild

Danke einmal mehr allen die geholfen haben, Bilder gemacht haben und mit Motivation zur Seite standen :dafür:

Habt eine Schöne Woche, bis demnächst... :driving:
Zuletzt geändert von ExTrEmeOc am 15.07.2017, 18:52, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
phex77
Echter Corsafan
Echter Corsafan
Beiträge: 1359
Registriert: 09.12.2006, 19:18
Fahrzeug: Corsa C20NE
Wohnort: 03099 Kolkwitz
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von phex77 » 20.08.2014, 09:24

Danke für das Unterhaltungsprogramm und weiter so!

Wie und womit gehst du die restlichen 4 Sekunden an? :D

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 4612
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa B 1.6 16V
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von CCSS » 20.08.2014, 14:47

Sehr geil, danke dir für die Unterhaltung!

Mir als Rallyefahrer macht es schon Spaß dir zuzuschauen.
Die Strecke ist auch nicht ohne, meist wird man durch die Tore gezwungen in eine Kurve hart einzubremsen, vor allem direkt am Anfang, wo es rechts um dieses "Haus" rumgeht.

Wie siehts denn nach deinem Gefühl mit der Traktion aus? Vor allem in den Wechselkombis in Verbindung mit deinem recht harten Fahrwerk?

Und ich glaube die Sekunde am Schluss hast du geholt, in dem du den Motor auf den geraderen Stücken oft bis ganz hoch gejubelt hast. Da hört man öfters den Begrenzer! :mrgreen: Die restlichen 4 Sekunden auf der Strecke gibts dann mit einer höheren Drehzahlgrenze! :mrgreen: :mrgreen:
Gruss Sebi

Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 20.08.2014, 22:12

Wie und womit gehst du die restlichen 4 Sekunden an? :D
Hier gibt es sicherlich zur Zeit noch an diversen Stellen Verpeserungspotenzial

- Bremsen: Was schnell ist muss auch wieder verlangsamt werden und hier lässt die
Bremse doch mittlerweile etwas zu wünschen übrig. Werde mich aber hierzu noch etwas
schlau machen welche Lösung hier die optimale ist.

- Fahrwerk: Feintuning der Dämpfer, insbesondere die Druckstufe muss noch angepasst
werden da ich in Frankreich nur mit der Zugstufe herumexperimentieren konnte.

- Fahrer: Der Mensch ist hier nicht zu vernachlässigen. Ich denke habe noch genug
Verbesserungspotenzial bei mir selbst. Beim betrachten der Onboardvideos sehe ich oft einige
Stellen bei denen ich wahrscheinlich etwas mutiger sein könnte.
Wie siehts denn nach deinem Gefühl mit der Traktion aus? Vor allem in den Wechselkombis
in Verbindung mit deinem recht harten Fahrwerk?
Die Traktion ist mittlerweile echt ein Genuss, an der Stelle "ums Haus" holpert es noch ein
wenig, ist aber momentan zu verschmerzen. Ich bin überrascht dass trotz der harten Federn
es noch recht "komfortabel" ist und nicht extrem hart über jeden Kieselstein hüpft.

Wechselkombinationen sind soweit kein Problem, ein Über- oder Untersteuern bei schnellen
Richtungswechsel kommt nicht vor ausser bei Geschwindigkeiten unter ca. 70 Km/h und betätigen
der Bremse stellt sich das Heck zum Teil leicht Quer.

Ich hoffe ich mache keine Falschaussage aber ich würde behaupten das höhersetzen der Querlenkeraufnahme
hat sich extrem gut auf die Dynamik und das Gefühl des Wagens ausgewirkt. Das Gefühl einen Frontantrieb
zu fahren verliert sich beinahe, wo das Limit des Frontgrip liegt habe ich auch beim Slalom nicht gefunden.






Und zum Schluss hab noch ein Bild für euch

:schock: :schock: :schock: :schock:
Bild

Schönen Abend :saufen:
Zuletzt geändert von ExTrEmeOc am 15.07.2017, 18:50, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 4612
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa B 1.6 16V
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von CCSS » 20.08.2014, 22:25

Nette Flugeinlage! :)

Danke für deine Ausführungen.

Ich denke je mehr und besser du den Wagen kennen lernst, umso mutiger wirst du automatisch und wirst dann auch an die Grenze zum Untersteuern kommen (und bei feuchteren Bedingungen sich auch bei Lastwechseln ein mitlenkendes Heck haben).

Zur Bremse: bei den Slalomrennen ist mit einer Rennbremsanlage (Sandlter Scheiben und Ferrodo Beläge zb) nur Standfestigkeit und Doskierbarkeit/ Ansprechverhalten zu gewinnen. Ich weiß nicht, ob du bei der letzten Strecke ins Fading gekommen bist?

Die Rennbremsanlagen brauchen eine gewisse Arbeitstemperatur, werden dann aber äusserst bissig.
Im Rallyeeinsatz geht das aber sehr schnell - wie das im Slalom ist, kann ich nicht beurteilen.

Ansonsten helfen in deinem Fall ganz sicher größere Scheiben, andere Sättel und Bremskraftverstärker.
Ich bin mir sehr sicher, dass du da ne Lösung finden wirst und bin da ehrlich gesagt auch schon sehr gespannt drauf! :)
Gruss Sebi

Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 25.08.2014, 21:44

Mir als Rallyefahrer macht es schon Spaß dir zuzuschauen.
Gibts da von dir auch Videos in Action? :mrgreen:
Zur Bremse: bei den Slalomrennen ist mit einer Rennbremsanlage (Sandlter Scheiben und Ferrodo Beläge zb) nur Standfestigkeit und Doskierbarkeit/ Ansprechverhalten zu gewinnen. Ich weiß nicht, ob du bei der letzten Strecke ins Fading gekommen bist?
Auch bei originalen Bremsen gibt es noch ein wenig Potenzial die Bremsleistung zu erhöhen. Der Reibwert der
originalen Bremsbelägen ist in der Regel bei ca 0.35, der Reibwert von Rennbremsbelägen kann bis zu 0.6 betragen.
Bei der Wahl der Bremsbelägen kann hier also doch noch etwas an Bremsleistung gewonnen werden.

Bevor ich gleich die komplette Bremsanlage ersetze, möchte ich zuerst berechnen ob sich der Umbau überhaupt
lohnt, da ich dabei gerne gleich auch Gewicht sparen möchte und Bremsleistung gewinnen, dazu zählen
Bremsscheibendurchmesser/gewicht, Bremsklotzfläche und Gewicht der Bremszange. Werde hierzu also auch
die originale Bremsanlage wiegen müssen um Vergleichswerte zu erhalten.

Fading hatte ich zum Glück bis jetzt noch keines, erst als die Bremsklötze am Trackday ihren Nullstand erreichten.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 4612
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa B 1.6 16V
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von CCSS » 25.08.2014, 22:06

Abend.

Da ich mangels Budget und demnach Auto (fast fertiger Student :mrgreen: ) aktuell nur als Beifahrer mitsägen kann und eher auf Schulungen anzutreffen bin, gibts nur 2 "Spielvideos" aus dem Schnee.
Ich müsste mich mal um mehr Videomaterial kümmern! :dafür:

"Projekt" Bremse wird dann auch recht umfangreich, wie ich sehe! :mrgreen:

Im Rallyebetrieb wäre die Serienbremse in jedem Fall ganz, ganz schnell gestorben.
Bei Strecken mit längeren echt Bremsfreien bereichen später, bei harten engen Kursen eher.

Das Fading geht hier bei noch, Rennbremsbeläge sind da schon gut dabei, auch auf Serienscheibe.

Aber gerade wenn man bei einer Rallye lustig Aspalt knallt, die Bremsanlage richtig schon "glüht" und der Boden auf locker wechselt (Schotter etc.), kann es schonmal schnell zum blockieren kommen.

Die nichtwärmebehandelten Serienjitschen verziehen sich dabei schnell (Druck des Bremskolbens wirkt nur auf eine Seite der Scheibe), Spritzwasser in Pfützen hat den gleichen Effekt.

Spielt beim Slalom vermutlich keine so große Rolle, wollte es aber trotzdem mal erwähnen. Das Bremsthema finde ich sehr spannend.
Gruss Sebi

Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 27.08.2014, 21:57

Bis jetzt bin ich nur Serienteile an der Bremsanlage gefahren, diese sind aus meiner Sicht nun etwas überfordert
und auch das Gefühl für die Bremse lässt zum wünschen übrig. Zum Teil fühlt es sich auch an als würde man in einen Honigeimer treten :)
Ich möchte an dieser Stelle aber auch nicht gleich einfach die grösst mögliche Bremse montieren die unter 15 zoll Felgen
passt obwohl es möglicherweise nicht nötig wäre, eine Kostengünstige Lösung ist hierbei das primäre Ziel.

Darum möchte ich gerne zuerst eine Kombination aus Serienscheibe und Sport/Rennbremsbeläge testen. Dabei ist das Angebot
von Bremsbelägen enorm und reichen von Strassen/Sport bis Langstreckenbeläge welche, wie du breits erwähnt hast, hier der
Bremscheibe enorm zusetzen könnten. Eine vernünftige Balance zwischen grosser Bremswirkung und Langlebigkeit zu finden ist
von Vorteil. :gruebel:

Im Auge habe ich hierbei schon folgende Hersteller und deren Produkte. Falls jemand Aussagen tätigen könnte zu Bremsleistung
darf er dies gerne Kund tun :mrgreen:

- Ferodo DS2500 oder DS3000
- EBC Yellowstuff oder Bluestuff
- Mintex M1144
- Carbon Lorraine RC6 oder RC8

Werde mich noch ein wenig mit den Fakten und Erfahrungsberichte der Beläge befassen bevor ich eine Entscheidung treffe. :gruebel:
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 4612
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa B 1.6 16V
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von CCSS » 28.08.2014, 21:59

Abend! :mrgreen:

Bis auf die Mintex bin ich alle schon gefahren - die EBC brauchen, alle Erfahrungen in Verbindung mit Sportbremsscheiben, am wenigsten Arbeitstemperatur.

Die Ferrodo ein bisschen länger.

Würde gerne mehr dazu schreiben, habe allerdings nie bewusst die Beläge verglichen.

Was ich aber klar sagen kann ist, dass die Beläge erst in Verbindung mit einer netten Sportscheibe ihre volle Wirkung entfalten. Dabei weniger in Richtung Bissigkeit, als in Dosierbarkeit und Standfestigkeit.

Hast du eigentlich Stahlflex verbaut? Wenn nicht würde ich dir das in jedem Fall raten!

Ich fahre auf meinem Serien X16XE Coras zum Beispiel:

Stahlflex
Sandtler RS Scheiben, 256x20
Ferrodo DS Performance Beläge

Kein Vergleich mehr zur Serienjitsche, hält auch ein paar härter gefahrene Nordschleifenrunden aus.

Hätte aber gerne ne größere Anlage, in Richtung 280mm in Verbindung mit nem anderen BKV und vor allem Scheibenbremsen hinten: die Trommeln überhitzen zu schnell.
Gruss Sebi

Benutzeravatar
ZebRockSki
Corsaforum-Fanatiker
Corsaforum-Fanatiker
Beiträge: 2518
Registriert: 20.12.2007, 08:44
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ZebRockSki » 29.08.2014, 21:47

Mittlerweile fahre ich nen MV6-BKV, 22er HBZ, Stahlflexleitungund, ha trommeln (alles komplett neu) und an der VA 256x24 komplett ATE, mit C20xE.
Ebc Greenstuff fand ich fürchterlich!
Mittlerweile sind ein paar satte km auf dem Tacho.
Sehr zufrieden!
Standfest.
Mein Corsa ROCKt´n´ROLLt!!!!!
Corsa Cabrio Rulez!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 02.09.2014, 17:16

Mittlerweile fahre ich nen MV6-BKV, 22er HBZ
Passt der 22er HBZ auch an den originalen BKV oder muss dieser auch geändert werden?


Front und Seite des Wagens sehen jetzt doch recht ordentlich aus und funktionieren wie gewünscht. Nun wird es
Zeit das Heck gleichermassen zu komplettieren, dazu habe ich heute begonnen einen Holzkasten zu bauen.

Heckdiffusor! 8)
Bild

Primäres Ziel des Diffusors ist in diesem Fall den Luftwiederstand zu mindern und etwas Abtrieb zu generieren.
Darum ist der Bogen etwas moderat gestaltet.
Bild

stay tuned 8)
Zuletzt geändert von ExTrEmeOc am 15.07.2017, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
ZebRockSki
Corsaforum-Fanatiker
Corsaforum-Fanatiker
Beiträge: 2518
Registriert: 20.12.2007, 08:44
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ZebRockSki » 02.09.2014, 20:58

Ja passt.
Nimm wenigstens den BKV vom B-Corsa. :wink:
Mein Corsa ROCKt´n´ROLLt!!!!!
Corsa Cabrio Rulez!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 04.10.2014, 16:45

Hab mal nen kleinen Vorgeschmack auf das was momentan in Arbeit ist.
Ein ausführlicher Bericht was diesen Winter geschieht oder was geschehen könnte wird noch folgen :)

Lecker Diffusor!
Bild

:scherzkeks:
Zuletzt geändert von ExTrEmeOc am 15.07.2017, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 12.10.2014, 17:44

Möchte euch noch kurz darauf Aufmerksam machen dass ich trotz Funkstille in diesem
Thread nich ganz untätig bin :mrgreen:

Leider hat sich mein Peugeot 807 Zugfahrzeug auf dem Weg in die Ferien durch Zahnriemenriss
mit einem kurzen Knall im Motorraum verabschiedet. :-(
Somit musste nun zuerst Ersatz dafür angeschafft werden und der Corsa wird diesen Winter erstmal warten müssen.

Dafür habe ich euch ein "Kurzzeitprojekt" Camperumbau :mrgreen:

-->>Vom Lieferwagen zum Camper<<--
Bild

:alk:
Zuletzt geändert von ExTrEmeOc am 15.07.2017, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Antworten

Zurück zu „Corsa A (Baujahr 1982-1993)“