Breiter Schweizer :)

Antworten
Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 04.09.2012, 19:30

Gute Erklärung! :)

Es gibt aber noch 4-2-1 Krümmer die auch auf hohe Drehzahlen ausgelegt sind und dazu noch genügend
Drehmoment bieten. Bei diesen Krümmern ist der vierflutige Teil extrem lange und reicht zum Teil bis hinter
die Ölwanne und gehen dann nochmals über in einen zweiflutigen Teil bevor auch diese zusammengeführt
werden. Jedes Krümmerdesign hat hier seine Vor- und Nachteile.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
ZebRockSki
Corsaforum-Fanatiker
Corsaforum-Fanatiker
Beiträge: 2518
Registriert: 20.12.2007, 08:44
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ZebRockSki » 04.09.2012, 20:38

Na gut,
solche "Ausnahmen" bestätigen natürlich die Regel! :wink: :scherzkeks:
Mein Corsa ROCKt´n´ROLLt!!!!!
Corsa Cabrio Rulez!!!!!!!!!!!!

ThIeLi
Ölstandprüfer
Ölstandprüfer
Beiträge: 60
Registriert: 12.06.2012, 17:01
Fahrzeug: Corsa A 1,2L 8V
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ThIeLi » 05.09.2012, 20:07

aaachsoo.. ja man lernt nie aus;)

Benutzeravatar
phex77
Echter Corsafan
Echter Corsafan
Beiträge: 1359
Registriert: 09.12.2006, 19:18
Fahrzeug: Corsa C20NE
Wohnort: 03099 Kolkwitz
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von phex77 » 06.09.2012, 09:08

Na dann freue ich mich am meisten auf die unterschiedlichen Kennfelder! :)

Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 08.09.2012, 19:07

Bevor es neue Kennfelder gibt muss das gute Stück natürlich montiert werden. :wink:

...Also legen wir los:

Corsa aufbocken. Kann es ein dass die Karosse etwas steif ist? :mrgreen:
Bild

Original X16XE Abgaskrümmer und Hosenrohr... hat ausgedient.
Bild

Erste Anprobe. Der Krümmer liegt extrem nahe an der Ölwanne an, kaum 1cm Abstand. :?
Zum Glück habe ich einen Ölkühler verbaut, ich denke die Öltemperatur wird durch diesen
Krümmer sicherlich etwas erhöht sein.
Bild

Musste den Krümmer etwas anpassen damit dieser unter der Querlenkerstrebe Platz fand.
Bild

Da der Krümmer ein Stück weiter oben ist als der Originale hatte dies zur Folge dass ich einen
neuen Übergang zum Katalysator schweissen musste.
Bild

Alles ordentlich zusammengeschweisst.
Bild

Nachdem ich das ganze Krümmer-Kat-Konstrukt montiert hatte durfte ich die freudige
Feststellung machen dass der Stabilisator problemlos am Krümmer vorbei kommt. 8)
Bild

Die Lambdasonde hat einen neuen, mir etwas heiklen, Platz eingenommen.
Die Antreibswelle kommt gefährlich nahe. :? Habe das Kabel so verlegt dass es hoffentlich
nicht dazu kommt dass dieses abgerissen wird.
Bild

Sieht doch schonmal besser aus als der Grusskrümmer. 8)
Bild

Bild

Dann bin ich mal gespannt was dieser bringt :driving:

Schönen Abend wünsche ich euch!
Zuletzt geändert von ExTrEmeOc am 27.07.2017, 20:12, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
Corsa_B_92
Echter Corsafan
Echter Corsafan
Beiträge: 1158
Registriert: 15.11.2010, 15:34
Fahrzeug: Corsa B 2.0 8V
Wohnort: Berlin

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von Corsa_B_92 » 08.09.2012, 22:35

Na saubere Arbeit wie immer!
Hat sich der Sound verändert ?

Was genau hast du für ein Flexrohr verschweisst ? Hast du da evtl einen Ebay-Link ?

mfg

Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 09.09.2012, 09:57

Danke Danke :oops:
Das Flexrohr habe ich vom originalen Hosenrohr übernommen.

Habe etwa 50-60km zurückgelegt um einige Lastzustände zu simulieren und es ist mir schon
einiges aufgefallen. Der Krümmer hat doch einen enormen Einfluss auf das Ansauggeräusch,
der Bereich von 3000-4000rpm und Vollgas hat schon beinahe Ohrenbluten zur Folge :mrgreen:

Den Drehmomentverlust im unteren Drehzahlbereich kann ich bestätigen, unter 1500rpm ist praktisch
keine Kraft mehr vorhanden um Vortrieb zu schaffen. Sogar im 2ten Gang und bei etwas Steigung sollte
man sich bei sehr niedriger Drehzahl überlegen einen Gang zurück zu schalten :)

Dies hat natürlich einen markanten Einfluss auf das Leerlaufverhalten. Ich musste die Zündung von 18° auf
21° - 20.5° (800 -1000rpm) ändern. Leerlauf ist somit zwar vorhanden auch wenn er mit der Drehzahl
etwas schwankt.

Was unten fehlt sollte der Theorie nach oben rum dazu kommen und es freut mich dies auch in der Praxis
erfahren zu dürfen. Ab etwa 4000 touren geht es gleichmässig Kräftig vorran bis mich mein Schaltlicht daran
erinnert dass ich nicht endlos im Gang bleiben darf. Auch bergauf, vierter Gang und entsprechend
hoher Drehzahl bewegt sich die Tachonadel fröhlich weiter... :wink:

Das Einspritzkennfeld hat sich im Teillastbereich kaum verändert, dafür bei Vollast ein eindeutiges Bild kreiert
welches verdeutlicht bei welchen Drehzahlen der Motor nun anfängt seine Wirkung zu zeigen.
Ab 3750 rpm wird plötzlich beinahe 10% mehr Benzin benötigtt als im unteren Drehzahlbereich!
Bild
Zuletzt geändert von ExTrEmeOc am 27.07.2017, 20:09, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 14.09.2012, 20:57

Heute: Leichtes Update :)

Habe eine neue GFK Heckklappe für meinen kleinen bekommen.

Es handelt sich dabei nur um die Aussenhaut des Heckdeckels und ist demzufolge sehr leicht!
Gut 2kg wiegt das gute Stück wobei die Originale Heckklappe über 12Kg auf die Waage bringt. 8)

Der Hersteller lautet www.pesch.cz und bietet dieses Teil für
Umgerechnet 80 Euro an.
Bild

Bei der Qualität sollte man angesichts dieses Preises ein Auge zudrücken da es doch die eine
oder andere unschöne Stelle hat. :wink:

Befestigungspunkte sind inexistent und müssen selbst angebracht werden.
Bild

Werde den morgigen Tag also damit verbringen eine erste Anprobe zu wagen und wenn möglich
die Heckklappe zu montieren.
Zuletzt geändert von ExTrEmeOc am 27.07.2017, 20:06, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 15.09.2012, 18:34

Was kann man alles über eine GFK Heckklappe schreiben? .....finden wir es herraus :mrgreen:

Als erstes hab ich die orignale Heckklappe enfernt und die das GFK Teil hingehalten.
Bild

Innnen gibt es nicht mehr viel zu bestaunen ausser ein wenig GFK-Fläche :)
Bild

Da ich gerne eine möglichst originale Optik beibehalten möchte war es nötig einige Löcher zu bohren.
Bild

passt bestens!
Bild

Das Schloss wollte ich dazu auch wieder montieren habe aber den Plastik des Gehäuse vom
unnötigen Umlenkmechanismus befreit.
Bild

Besitzt zwar keine Funktion mehr aber sieht danach aus :wink:
Bild

Danach war es nötig einige Stellen etwas zu Spachteln...
Bild

...und das ganze zu füllern.
Bild

Erste Schicht Farbe, sieht beinahe wieder aus wie vorher :mrgreen:
Bild

Nachdem ich auch noch Löcher für den Spoiler gebohrt hatte konnte auch dieser kurz zur
Probe sich zur Heckklappe gesellen.
Bild

Die Makrolon Heckscheibe war nun wesentlich einfacher zu montieren als mit dem originalen
Heckdeckel und als auch dies erledigt war musste ich eine Lösung zur befestigung des Spoilers suchen.

Ich habe mich dafür entschieden ein Alurohr in die benötigte Länge zu schneiden und mit einer
Unterlagsscheibe auf dem GFK abzustützen um die Befestigungsmutter satt anziehen zu können
ohne mit der Angst leben zu müssen dass es ausreissen könnte.
Bild

Das Puzzle fügt sich zusammen.
Bild

Leider hat das GFK keine Lust sich an das Auto anzupassen, werde dies aber mit Schnellverschlüssen lösen.
Bild

Damit aber der Abstand über den Heckleuchten stimmt habe ich mich einem Prinzip bedient
welches original schon an der Heckklappe und an der Motorhaube angewendet wird.
Also habe ich ein 10mm Loch und gleich daneben ein 3mm Loch um den verstellbaren
Gummipuffer einzudrehen.
Bild

Der Gummipuffer sitzt sehr straff was hoffentlich etwas hilft damit kein Wasser eintreten kann.
Bild

Heckklappe ohne unterlegten Puffer.
Bild

mit Puffer. Musste den Puffer etwas kürzen damit da er doch etwas zu lang war.
Bild

So ist es nun möglich einen schönen Abstand zur C-Säule zu schaffen.
Bild

Zum Schluss habe ich die Scharniere aus der originalen Heckklappe ausgeflext damit ich diese
nächste Woche an den GFK Deckel laminieren kann.
Bild

...das wars soweit für Heute :mrgreen:

Fahrt vorsichtig und lasst eure Corsas heile :driving:
Schönes Wochende!
Zuletzt geändert von ExTrEmeOc am 27.07.2017, 20:03, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
Heitzerrr
Corsafahrer
Corsafahrer
Beiträge: 228
Registriert: 04.09.2009, 17:54
Fahrzeug: Corsa A CC 1,2
Wohnort: 38820 Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von Heitzerrr » 15.09.2012, 20:38

Alter.....! !Bin begeistert,immer wieder. :respekt:
Gruß Heitzer

Meine Webseite
http://heitzers-corsa.de.tl

Benutzeravatar
JC88
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 478
Registriert: 12.05.2011, 15:49
Fahrzeug: Astra H GTC
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von JC88 » 15.09.2012, 21:27

Geile Sche**e :mrgreen:
Was wiegt die org. Heckklappe?

Benutzeravatar
der_Crouser
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 538
Registriert: 11.04.2012, 23:24
Fahrzeug: Corsa B / C14NZ
Wohnort: Berlin

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von der_Crouser » 16.09.2012, 09:54

ExTrEmeOc hat geschrieben:Es handelt sich dabei nur um die Aussenhaut des Heckdeckels und ist demzufolge sehr leicht!
Gut 2kg wiegt das gute Stück wobei die Originale Heckklappe über 12Kg auf die Waage bringt. 8)
Nich nur Bilder glotzen :mrgreen:

Auf jeden Fall eine sehr interessante Sache ! Was bringt der Flitzer nun eigentlich komplett auf die Waage ?
Mach das beste aus jedem Tag, denn schon morgen könnte die Welt eine andere sein ...

Benutzeravatar
JC88
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 478
Registriert: 12.05.2011, 15:49
Fahrzeug: Astra H GTC
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von JC88 » 17.09.2012, 08:16

Ah verdammt^^

Aber ich war einfach zu abgelenkt um zu lesen :mrgreen:

Benutzeravatar
ExTrEmeOc
Fähiger Schrauber
Fähiger Schrauber
Beiträge: 635
Registriert: 31.05.2004, 22:42
Fahrzeug: Corsa A EJ20
Wohnort: Schweiz/ nähe Zürich
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von ExTrEmeOc » 18.09.2012, 17:03

Danke Leute! :)

Leider hab ich keine Ahnung wie schwer der Corsa ist, das einzige wäre eine ungefäre Einschätzung
welche mir zu ungenau ist. Sobald ich mal die Möglichkeit habe Ihn zu wiegen werde ich dies hier
sicherlich veröffentlichen!

Nun noch zum Abschluss des Heckklappen Projekts:

Die Stabilität des Unterteils lässt sehr zu wünschen übrig, also habe ich mich dafür enschieden
dies ein wenig zu verstärken. Dazu habe ich ein dünnes Alurohr genommen und zurecht gebogen.
Bild

Das ganze Rohr danach mit GFK einlaminiert.
Bild

Die Originalen Scharniere mussten auch gleich einlaminiert werden.
Bild

Zum schluss etwas Farbe. Nicht schön aber Zweckmässig :mrgreen:
Bild

Bild

Löcher für die Schnellverschlüsse gebohrt.
Bild

Die Gewindestange musste ich hinten etwas kürzen da Sie für die Verwendete Stelle etwa
3 cm zu lang war. Danach war es problemlos montier- und justierbar.
Bild

Erste Anprobe des Schnellverschlusses.
Bild

Und das Ergebnis. :)
Bild

Fazit zu dieser Heckklappe:
Das Teil würde ich nicht als einen Original-Optik-Ersatz empfehlen, sofern die Klappe nicht einfach
mit 4 Schnellverschlüssen und ohne Dichtungsgummi befestigt wird sind die Spaltmasse jenseits
von gut und böse :?. Ich denke dieses GFK Teil ist für absoluten Leichtbau das Beste was man
bekommen kann zu einem super Preis. Mehr sollte von diesem Bauteil nicht erwartet werden :mrgreen:
Zuletzt geändert von ExTrEmeOc am 27.07.2017, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Auto das die ganze Zeit funktioniert zeigt, dass was Charles Babbage die "unfehlbarer Sicherheit der Maschine" nannte. Aber ein Auto, das zusammenbricht, überhitzt und aussetzt wenn es bewegt werden sollte, zeigt besonders menschliche Qualitäten.

Weitere Informationen zum Corsa-Projekt unter: http://www.extreme-garage.ch

Benutzeravatar
phex77
Echter Corsafan
Echter Corsafan
Beiträge: 1359
Registriert: 09.12.2006, 19:18
Fahrzeug: Corsa C20NE
Wohnort: 03099 Kolkwitz
Kontaktdaten:

Re: Breiter Schweizer :)

Beitrag von phex77 » 19.09.2012, 08:58

Auf dem Bild siehts super aus!
Nur die Schnellverschlüsse lassen erahnen, das da was nicht stimmen kann! :)

Antworten

Zurück zu „Corsa A (Baujahr 1982-1993)“