Opel Corsa B - Leistungstuning

Tipps und Hilfen rund um den Umbau ab 2.0L
Antworten
Reisalmartron
ADAC-Holer
ADAC-Holer
Beiträge: 7
Registriert: 22.01.2018, 06:47

Opel Corsa B - Leistungstuning

Beitrag von Reisalmartron » 01.02.2018, 18:32

Hey Leutz,
mein Freund und ich planen an einem kleinen Projekt, aus einem Corsa B Bj. 1998 einen kleinen Flitzer zu machen. Wir wollen zum einen einiges an der Opik (Schweller, Beleuchtung, Lackierung) machen. Der Schwerpunkt soll aber im Leistungstuning liegen. Aktuell hat der kleine einen 1,2l 16V Motor mit 65PS. Da muss also ordentlich was passieren, wenn ihr versteht was ich meine.. Finanziell soll es keine Grenzen geben, daher sind wir über jegliche Vorschläge und Erfahrungswerte dankbar.

Danke, Reisalmartron

mistery
Corsafahrer
Corsafahrer
Beiträge: 205
Registriert: 10.11.2010, 11:36

Re: Opel Corsa B - Leistungstuning

Beitrag von mistery » 01.02.2018, 19:01

1,6er, 1,8er oder 2,0 Motorumbau. Je nach Budget und Aufwand und Möglichkeit der Eintragung. Vergiss etwas am 1,2er machen zu wollen.

Acki
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 3050
Registriert: 21.09.2005, 08:43
Wohnort: Berlin

Re: Opel Corsa B - Leistungstuning

Beitrag von Acki » 02.02.2018, 06:38

Ich kann nur dazu raten VORHER mit dem TÜV - Prüfer zu klären was er braucht um den Umbau hinterher eintragen zu können.
Häufig zerschlägt sich dann leider das ganze Projekt.

Gruß Acki

Copperhead
Corsaschrauber
Corsaschrauber
Beiträge: 1585
Registriert: 08.08.2015, 18:54

Re: Opel Corsa B - Leistungstuning

Beitrag von Copperhead » 08.02.2018, 09:52

Beim X16XE-Motor sollte es nicht so die Probleme mit der Eintragung geben, den gab es ja auch ab Werk im B-Corsa. Wenn es in Richtung 2 Liter geht, wird das schon problematischer, da würde ich auch vorher mit dem Tüv reden, ob das eine Chance hat und auf was du achten musst. In der Regel sind die auch dankbar, wenn man sich vorher meldet anstatt ihnen was gebasteltes hinzustellen.
Was 2-Liter-Motoren angeht, die Auswahl ist etwas eingeschränkt, weil der mindestens ein X vorne dran braucht. Der X20SE wäre eine Option, oder der X20XEV, wobei der finde ich schon an der Gewichtsgrenze ist, da ist der B schon recht frontlastig.
Der geistige Horizont ist der Abstand zwischen Brett und Hirn.

Dieser Beitrag besteht zu 100% aus glücklichen Bytes aus Biohaltung!

Benutzeravatar
nüssli
Checkheft-Pfleger
Checkheft-Pfleger
Beiträge: 110
Registriert: 18.06.2005, 12:30
Fahrzeug: Corsa A C20xe
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Opel Corsa B - Leistungstuning

Beitrag von nüssli » 10.02.2018, 13:45

Wenn es ein X-Motor sein muss, würde auch der x20xer in Frage kommen....

Copperhead
Corsaschrauber
Corsaschrauber
Beiträge: 1585
Registriert: 08.08.2015, 18:54

Re: Opel Corsa B - Leistungstuning

Beitrag von Copperhead » 12.02.2018, 23:13

Vom XER halte ich persönlich nichts. Der hat zwar auf dem Papier mehr Dampf als der XEV, zeigt das aber erst bei hohen Drehzahlen. Unten rum hat der XEV mehr zu bieten.
Der geistige Horizont ist der Abstand zwischen Brett und Hirn.

Dieser Beitrag besteht zu 100% aus glücklichen Bytes aus Biohaltung!

Benutzeravatar
Corsa_B_92
Echter Corsafan
Echter Corsafan
Beiträge: 1165
Registriert: 15.11.2010, 15:34
Fahrzeug: Corsa B 2.0 8V
Wohnort: Berlin

Re: Opel Corsa B - Leistungstuning

Beitrag von Corsa_B_92 » 21.02.2018, 21:08

Funktioniert mit dem richtigen Kat auch mit dem "C" Motor.
Hab dank D3 Kat auch einen C20NE eingetragen bekommen, trotz X12SZ Basis.

Grüße

Antworten

Zurück zu „Umbauten ab 2.0L“