B zu D Upgrade

Antworten
Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5914
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa D 1.6 Turbo
Wohnort: 51688 Wipperfürth

B zu D Upgrade

Beitrag von CCSS »

Servus zusammen.

Da ging es jetzt doch schneller als gedacht: meinen B wollte ich noch bis 2022 fahren, aber dank eines guten Angebotes habe ich zugeschlagen und fahre nun einen Opel Corsa D.

Das Teil ist von 2012 mit 72000km und in gutem Zustand. Hier und da muss ich ein wenig an der Optik nacharbeiten, aber insgesamt passt es mit dem Auto.

Motor: A16LEL 1.6 Turbo mit 150PS, 6 Gang

Ausstattung:

- elektr. und beheizbare Spiegel + elektr. Fensterheber
- Sitz- und Lenkradheizung
- Bordcomputer
- OPC Line
- 17 Zoll 215/45 R17
- Sportfahrwerk - und Sitze
- getönte Scheiben hinten
- Klimaautomatik
- Lichtsensor
- Regensensor
- Touch& Connect Navi
- PDC hinten
- Aut. ablendender Innenspiegel

Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich so schnell mit einem Turbomotor anfreunden kann. Aber der Ladedruck baut sich schnell auf, man merkt kaum ein Turboloch. Zumindest ist es viel kleiner, als bei allen Diesel die ich bisher gefahren bin.

Im Vergleich zum Corsa B ist das fahren sehr entspannt, niedrige Drehzahlen, hohes Drehmoment. Insgesamt beeindruckend wie das Auto anschiebt.
3.jpg
Zuletzt geändert von CCSS am 12.07.2020, 16:22, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Sebi

Benutzeravatar
ichgebgas
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 427
Registriert: 31.03.2015, 02:13
Fahrzeug: Corsa B 1.2i 8V

Re: B zu D Upgrade

Beitrag von ichgebgas »

Na dann, knitterfrei Fahrt! :)
Bild
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) LPG, CC, in der Steppe |Wüste
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) Karibikblau, LPG, CC, Höherlegung
Opel Corsa B 1.2 8V (C12NZ)
Opel Omega B Caravan 2.0 16V (X20XEV) Automatik LPG KME Nevo Pro 74l Tank
Opel Frontera A Sport 2.0 8V (X20SE) LPG, CC, KME Nevo Sky Sun 103l Tank
†Opel Corsa B 1.0 12V (X10XE) CC

Hammer, Zange, Draht - fährste bis nach Leningrad! (w.z.b.w.)
polarsteps

Benutzeravatar
Rentnerauto
Früheinfädler
Früheinfädler
Beiträge: 152
Registriert: 15.03.2014, 13:36

Re: B zu D Upgrade

Beitrag von Rentnerauto »

Glückwunsch! Sieht gut aus, die OPC Line reißt echt einiges raus. Ich würde auch nicht drauf verzichten, wenn ich die Wahl hätte. Und das Facelift hat auch einige optische Vorzüge. Alles in allem keine Verschlechterung, auch wenn der B natürlich heute schon ein Klassiker ist.
>> C, F08, OEM | Z163 | Rupes/Meguiar's/Wolfgang/Príma/Surf City Garage/Gtechniq

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5914
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa D 1.6 Turbo
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: B zu D Upgrade

Beitrag von CCSS »

Danke.

Meine Freundin fuhr ja lange einen der ersten Corsa D Modelle und war sichtlich überrascht, wie ein Corsa D auch aussehen kann. :mrgreen:

Ich mochte ja schon immer die dezente Sportlichkeit.

Ob ich den "Turbo" - Schriftzug am Heck noch gegen ein "1.0" oder "1.2 Ecoflex" austausche, muss ich mir noch überlegen. :mrgreen:

Aber der Überraschungsfaktor war bei meinem alten Corsa B schon größer. :wink:
Gruss Sebi

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5914
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa D 1.6 Turbo
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Kaum da und schon angeknittert!

Beitrag von CCSS »

Servus.

Da staunt man nicht schlecht, wenn man nach der Arbeit zu seinem Auto in die Tiefgarage kommt und einen komischen Zettel an der Scheibe findet: "Polizeiliche Mitteilung...".

Oh, was hab ich getan? :mrgreen: Kurz weiter gelesen die Erklärung: "Ihr Fahrzeug wurde bei einem Verkehrsunfall beschädigt".

Bitte was? Wo so da was sei..oh wait... :gun:
Unfallschaden.jpg
Tja. Immerhin hat die Verursacherin die Polizei gerufen. Wäre für mich aber auch nicht so schlimm gewesen wenn nicht. Denn ich habe einen Spleen: ich fotografiere Autos, die neben mir besch****en in der Parklücke stehen. Somit hatte ich das Verursacherauto mit Kennzeichen abgelichtet, wie sich dann nach erhalt der Unfallmitteilung bestätigt hatte.

Unfallhergang: Beim nach rechts vorwärts aus der Lücke fahrend zu stark eingeschlagen und meinen Wagen dann vorne links mit der rechten hinteren Ecke mitgenommen.

Schadenshöhe: ca. 5 Mille. Alleine der angeklebte OPC Line Spoiler (laut Opel nicht zerstörungsfrei zu ersetzen) liegt bei 490€ Netto.
Felge wurde ebenfalls erwischt, sodass eine komplette Achsvermessung und Kontrolle (immerhin ohne Befund) nötig war.

Den Wagen habe ich dann mit Originalteilen selbst repariert. Da immer wieder gefragt wird, was so eine Lackierung kostet:

Frontschürze: 200€
Kotflügel: 150€

Beides vorgrundierte Neuteile (Opelpreis Frontschürze neu 385€, Kotflügel neu: 225€).

Der Frontspoiler (ich habe ihn zerstörungsfrei abbekommen) lag bei 250€, weil der noch komplett geschliffen und aufgearbeitet worden ist.

Frontspoiler, grundiert, neu läge die Lackierung bei 150€.

Bei E***y bekommt man Schürze und Kotflügel in Wagenfarbe lackiert und in Nachbauqualität für 400€. Das wollte ich mir aber nicht antun.
Auch hätte ich den Spoiler def. vor Ort lackieren lassen müssen und da wäre mir das Risiko einer Farbtonabweichung zwischen Ebayfrontschürze und meinem Spoiler zu groß gewesen.
Zerlegt.jpg
Klebeaktion.jpg
Den Spoiler anzukleben erfordert etwas Geschick. Vor allem weil das Gedöhn eben nicht neu und sich durch die Demontage etwas verzogen hatte.
Repariert.jpg
Ist soweit aber ganz gut geworden.


Der Wagen hat übrigens mittlerweile auch ein Softwareupdate erhalten. Es gab da auf den ersten hundert Metern im Kaltstart und gelegentlich auch schonmal beim durchziehen in höheren Gängen (5. / 6. Gang) leichte Ruckler, bzw. unsauberes Beschleunigen.

Das ist jetzt alles weg, der Motor schiebt seidenweich hoch. Gemessen sind 195PS und etwas über 260Nm.
Gruss Sebi

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5914
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa D 1.6 Turbo
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Bremse

Beitrag von CCSS »

Servus.

Kleines Bremsupgrade war fällig, nachdem das bisher montierte Zeug auf der Vorderachse gerubbelt hat.

Geworden sind es EBC Turbo Groove Scheiben in 308x25mm mit EBC Greenstuff Belägen.
Da ich eh dran war, hab ich noch die Sättel mit 2k Bremssattellack verschönert.

2022, wenn der nächste Bremsflüssigkeitswechsel fällig ist, verbaue ich noch Stahlflexleitungen.
Nicht nur wegen dem (meinen bisherigen Erfahrungen bei diversen anderen Fahrzeugen nach) besseren Pedalgefühl, sondern vor allem auch, weil die Bremsschläuche dann ja auch schon 10 Jahre alt sind.

Im Gegensatz zum Corsa B sind die Leitungen beim D deutlich besser zugänglich und sehr gemütlich getauscht.

Noch zum aktuellen Pedalgefühl: schon sehr schön, guter Druckpunkt, gute Dosierbarkeit.

Die Anlage muss jetzt noch 1400km eingefahren werden. Anschließend erfolgt das Heißbremsen, damit die Beläge ausgasen und standfest werden.
Erst danach werde ich eine Aussage über die wirkliche Leistungsfähigkeit der Kombination machen können.

Preislich liegt das bei 385€.
Der schwarze Belag ist, siehe das Bild mit montiertem Rad, natürlich nun weggebremst. :mrgreen:
2.jpg
1.jpg
Gruss Sebi

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5914
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa D 1.6 Turbo
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Update Bremse

Beitrag von CCSS »

Kurzes Update:

Auf der Hinterachse wurden nun Brembo Xtra Line Scheiben (gelocht) mit passenden Belägen montiert.

Der Händler wo ich den Wagen kaufte, hat da zwar neue Scheiben und Beläge montiert, jedoch beides von "NK". Jetzt kein China, aber auch nix was ich dauerhaft da drauf haben möchte. Vor allem hat der Driss gerne mal beim leichten abbremsen in Rückwärtsfahrt Schiffshorn ähnliche Geräusche abgegeben. :bonk:

Da ich eh schonmal am basteln war, hab ich mir noch ein Set Stahlflexleitungen von ProBrake angeschafft.
Das war ein Drama. Erst kamen nur 4 Leitungen, davon passte keine. :mrgreen:

Parallel dann bei Spiegler ein 6 - teiliges Set bestellt und das von ProBrake zurück geschickt.
Beim Spieglerset passten dann nur 2 von den 6 Leitungen.

(Zusatz: keine Ahnung was bei Spiegler los war. Aber ich musste die letztendlich über PayPal kontaktieren, um mein Geld wieder zu bekommen :-( )

ProBrake hat mich dann aber kontaktiert und wir haben zusammen (im Zusammenspiel mit einem weiteren Kunden) das Set passend zusammen gestellt. Der Herr mit dem ich dort Kontakt hatte, war sehr freundlich, äusserst bemüht und auch verdammt schnell im Antworten. Hier war jemand, der Spaß an seinem Job hatte und mir (und auch dem anderen Kunden) unbedingt helfen wollte.

Zügig hatte ich dann ein passendes, hochwertiges, Set am start.

Das Ansprechverhalten der Bremse ist bissiger geworden, zudem gibt es einen besseren Druckpunkt. Ausserdem gibt es nicht mehr das Problem des alternen Gummis der Bremsschläuche (wobei es mit den heutigen Materialien meiner Meinung nach bei weitem nicht mehr so schnell zu Versprödungen kommt, als noch vor 20-25 Jahren).

Insgesamt ist die Bremsanlage sehr standfest und beisst ordentlich zu. Deutlich deftiger als beispielsweise ein 200PS Audi A3.

Oft erschrecke ich mich, wenn ich den Opel Corsa E 1.4 Turbo (100PS) meiner Freundin fahre, wieso der nicht bremst. Dabei hat der wirklich keine schlechte Bremse!

Ich müsste mal einen Corsa D in der Nürburgringedition fahren. Der hat vorne anstatt 308mm sogar 330mm montiert. :shock:
Zuletzt geändert von CCSS am 18.07.2021, 13:32, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Sebi

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5914
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa D 1.6 Turbo
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Bisschen Gebastel (Öltemperaturanzeige, Fussraumbel.)

Beitrag von CCSS »

Letztes Jahr schon habe ich eine Öltemperaturanzeige von Koso ("SlimLine" rund) verbaut.

Dazu habe ich mir einen kleinen Halter gebaut, der in den Schlitzen des "Münzfaches" unterhalb der Klimabedienung in der Mittelkonsole steckt.
Da ist das recht unauffällig, aber trotzdem gut ablesbar.

Der Sensor lässt sich in einen Blindstopfen am Motor einschrauben (M10x1 Gewinde), ohne Adapter, direkt mit passendem Koso Gewindefühler.

Bei normaler Fahrweise liegt die Öltemperatur zu 90% bei exakt 83°C, auch bei ordentlich Hitze. Im Stadtverkehr gehts dann schonmal hoch bis auf ca. 92°C, dann startet auch der Kühlerlüfter.

Ich kann echt nicht verstehen, wieso Opel beim Corsa D die Kühlwassertemperaturanzeige abgeschafft hat. :roll: Eine Öltemperaturanzeige hätte ich mir vermutlich sowieso eingebaut. Aber trotzdem: Wassertemperatur im Instrument muss meiner Meinung nach sein.

Weiterhin habe ich mir die früher beim Vorfacelift optional bestellbare Fussraumbeleuchtung verbaut.
Die Spannungsversorgung kann man sich direkt vom Innenraumlicht abgreifen (A- Säulenverkleidung demontieren), die zusätzlichen 4x5W machen da nix kaputt.

Die Ausschnitte der Beleuchtung sind vorne und hinten im Fussraum schon angezeichnet: mit einem Dremel hab ich die Löcher ausgeschnitten und konnte dann passende Lampenhalter einsetzen (sind noch bei Opel zu bekommen, ca. 25€ / 4. St.).

Für den Anschluss lassen sich einfache Kabelschuhe an die gezogenen Kabel ancrimpen.


Die Handschuhfachbeleuchtung mit Schalter bekommt man für ca. 15€. Bei mir lag der passende Stromstecker hochgebunden im Kabelbaum in der Nähe des Airbags. Rausholen, einstecken, fertig.
Gruss Sebi

Antworten

Zurück zu „Corsa D (Baujahr seit 2006)“