Leerlaufprobleme mit Motorkontrolleuchte beim Corsa B

Motor, Getriebe, Antrieb, Auspuff, etc. (Corsa B)
Antworten
silberwolf85
ADAC-Holer
ADAC-Holer
Beiträge: 7
Registriert: 23.03.2012, 11:13

Leerlaufprobleme mit Motorkontrolleuchte beim Corsa B

Beitrag von silberwolf85 »

Hallo Zusammen, :driving:

ich hoffe sehr, jemand kann mir weiterhelfen, ich bin noch am verzweifeln mit meinem geliebten Corsa (BJ 1998, 1,0l, Eco). :-(

Und zwar verhält es sich folgendermaßen: Ich fahre los, da ist noch alles gut. Wenn der Motor kalt ist, macht der Corsa an der bspw. Ampel keine faxen. Aber schon kurz darauf, wenn der Motor leicht warm ist, dann geht es los: ich rolle auf die Ampel zu, kupple aus, die Drehzahl geht runter auf 500. Und nach oben geht sie erst, wenn ich komplett stehe, selbst wenn ich noch langsamer als Schrittgeschwindkeit rolle, tut sich nichts, der Corsa läuft ganz unruhig auf 500 Umdrehungen und ich habe immer Angst, er säuft gleich ab, wenn ich nicht Gas gebe...
Auch auffällig ist, dass die Motorokontrolleuchte aufleuchtet, wenn er "schiebt", also bspw. wenn es bergab geht. Wenn ich da entsprechend Gas gebe und wieder auf über 2800 Umdrehungen komme, dann hört das Leuchten auf. :wall:

Die Auslesung ergab immer wieder den Luftmassenmesser, der ist aber nagelneu drin und kann es nicht sein, Zündkerzen sind neu drin auch wurde der Leerlaufregler mal getauscht und hat nicht geholfen. :cry:

Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte? Kann es am Steuergerät liegen? Wenn man googelt so findet man den Fehler bei diesem Modell und Baujahr öfter, leider keine Lösung... Beim TÜV sah es auch mit den Abgaswerten nicht so rosig aus, liegt das auch an diesem Problem (er fährt sehr sparsam, die Werte können kaum passen beim TÜV)?

Ich hoffe sehr, jemand kann mir helfen, ich hänge sehr am Corsale :driving:

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße :help:

Benutzeravatar
Druckwelle
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 379
Registriert: 19.02.2015, 22:55
Fahrzeug: Corsa B X12XE 16V

Re: Leerlaufprobleme mit Motorkontrolleuchte beim Corsa B

Beitrag von Druckwelle »

Hallo Silberwolf85,

da gibt es viele Möglichkeiten.

Es ist durchaus möglich, dass einfach nur ein Steckverbinder zu den Sensoren am Motor locker oder verschmutzt ist.
Wackle doch mal an den Steckern des Motorkabelbaums, während der Motor läuft.
Vielleicht zeigt sich dann schon eine Veränderung, die einen Hinweis auf die Fehlerstelle gibt.

Sind Drosselklappe und Kurbelgehäuseentlüftung mal auf Schmutz kontrolliert worden?
Ablagerungen können nämlich die selben Symptome verursachen.

Möglicherweise ist der neue LMM nicht in Ordnung, vielleicht ist es ein Biliggnachbau(??) mit Toleranzen, die vom Steuergerät nicht akzeptiert werden.

Oder der Steckverbinder ist zu locker oder Kontakte oxidiert/verschmutzt?
Bessert sich die Drehzahl, wenn der LMM-Stecker abgezogen wird und der Motor dann mit Notlauf-Standardwerten arbeitet?

Wie lautet konkret die Fehlermeldung zum LMM??
Signal zu groß, zu klein, nicht im Sollbereich?
Da gibt es in der Referenz zur Motronic 1.5.5 manchmal eine nachprüfbare Legende.

Ich habe aber zumindest öfters gehört, dass der LMM als Fehler gemeldet wird, obwohl andere Teile das Problem verursacht haben.


Ich hatte mal ein sehr ähnliches Problem, da war es der Motortemperatursensor, von dem aufgrund eines Übergangswiderstands am Kontakt falsche Werte kamen.
(Der sitzt gut erreichbar auf der Wasserpumpe und hat einen zweipoligen "Superseal"-Stecker).
Als ich den Stecker einfach mal abgezogen hatte, lief der Motor mit Notlaufwerten zumindest besser und drohte nicht mehr im Leerlauf auszugehen.
Den Stecker hatte ich dann mit WD40 getränkt und ein paar Mal ab- und wieder aufgesteckt.
Das hilft normalerweise dauerhaft.

Der Fehler kam aber wieder und ich habe den Sensor geöffnet und seziert:
Innen drin war ein Drähtchen am Kontaktpin gebrochen/gerissen und berührte sich nur noch ganz leicht, abhängig von der Temperaturausdehnung.
Ein neuer Sensor hat dann für Ruhe gesorgt...
Motor-Temperatursensor zerlegt
Motor-Temperatursensor zerlegt
Das ist nur ein Beispiel dafür, dass eine Fehlerursache klein sein kann, während die Suche danach manchmal anstrengend ist - bei Dir könnte das Problem natürlich auch an anderer Stelle sein.


Gerade wenn der LLM als Fehler angegeben wird, sollte man dort ansetzen...


Gruss, Thomas
Ascona B >> Kadett E >> Rekord E > > Corsa B

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5991
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa D 1.6 Turbo
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Leerlaufprobleme mit Motorkontrolleuchte beim Corsa B

Beitrag von CCSS »

Servus Thomas.

Sehr geil mit dem durchgesäbelten Temp. Sensor! :mrgreen: :mrgreen:

Ergäntzungsfragen:

Wurde der Ansaugweg mal auf Falschluft kontrolliert?
Schließt das AGR richtig?
Wie siehts an der Lambdasonde aus? Hier könnte man mal als groben Test den Stecker abziehen und schauen, ob sich das Problem verändert.

Generell empfehle ich bei solchen Problemen immer mal einen Diagnosetester anzuschließen und mal einen Blick auf die Livedaten zu werfen.

Es gibt Fehler die werden vom Motorsteuergerät nicht erkannt. Erst wenn man sich mal diverse Werte anschaut, lassen sich Probleme erkennen, weil man als Bediener eben mehr Hintergrundinfos hat. Gutes Beispiel dafür wäre der Motortemperaturfühler. Wenn der 60°C meldet, obwohl der Motor in Wahrheit nur 5°C warm ist, kann die Kiste nicht laufen.
Nur woher soll das Motorsteuergerät wissen, dass die 60°C nicht stimmen? Das weiß nur der Mechaniker, weil der den Motor grade erst gestartet hat und 60°C noch gar nicht erreicht sein können.

Das nur ein Beispiel für einen Plausibilitätscheck.
Gruss Sebi

Antworten

Zurück zu „Motor und Abgasanlage (Corsa B)“