Mit dem Corsa unterwegs... Durch die Pampa

Alles, was sonst kein Zuhause findet. (Corsa B)
Antworten
Benutzeravatar
ichgebgas
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 434
Registriert: 31.03.2015, 02:13
Fahrzeug: Corsa B 1.2i 8V

Mit dem Corsa unterwegs... Durch die Pampa

Beitrag von ichgebgas »

Nein, leider nicht mit dem Corsa diesmal, aber lest selbst:

Alles kam anders. Aufgrund der politischen Ereignisse in Europa, dem nahen Osten und Zentralasien sowie dem Umgang vieler Staaten mit der Pandemie, war meine ursprüngliche Reiseplanung nicht mal ansatzweise durchführbar. Statt der geplanten Jurten, Pamir und Altai musste ich mir ab März 2022 was anderes suchen. In die engere Auswahl gekommen waren der Hippie-Trail nach Indien, Irak, die Arabische Halbinsel, die Länder des südlichen Afrika oder Kanada. Mitte Mai war dann klar, dass es Südamerika wird. Ich habe kurzfristig für Ende Mai einen Container zur Verschiffung des Autos bekommen. Dafür musste ich das Auto am 20.05.2022 im Hafen in Antwerpen abgeben.
Bis kurz vor Schluss habe ich überlegt, mit welchem Auto ich fahre. Während der pandemischen Zwangspause habe ich einen neuen alten Reisecorsa aufgebaut und meinen alten Frontera restauriert. Ich war kurz davor, mit dem Corsa zu fahren. Denn der ist erprobt und in fast allen Belangen das bessere Reiseauto. Klein, leicht, preiswert im Unterhalt, Ersatzteilversorgung in Südamerika usw. Zwei Komma fünf Hauptgründe sprachen dann aber dagegen:
Da ich aber aus Erfahrung nicht nur auf der Straße bleibe, braucht es hier zwar keinen Allrad, aber Bodenfreiheit. Mein Corsa ist natürlich höher gelegt, aber schon aufgrund der "kleinen" Reifen sind dem Grenzen gesetzt.
Zum zweiten will ich mehrfach durch die Anden. Hier gibts Pässe über 5.000m und evtl. versuche ich die zweithöchste Straße der Welt, die am Uturuncu/Bolivien auf 5.700m hoch geht. Je nachdem, wie es mir und dem Auto dann geht. Mit dem Corsa war ich ja schon auf 3.500m im Iran. Siehe Bericht von damals. Das ging gerade noch so, aber war schon grenzwertig. Da hat der Frontera deutlich mehr Kraft, vor allem durch die Untersetzung. Das ist was, was für meine Streckenführung dem Corsa sehr fehlt. Zu oft gleiche ich das mit einer schleifenden Kupplung aus. Das geht nicht ewig gut.
Und der halbe Grund sind die Pisten. Ich bin allein in den letzten beiden Tagen 600km Sand-, Schotter- und WaschbrettPiste gefahren. Mit dem Frontera, den richtigen Reifen und dem passenden Luftdruck fahren die sich bei 80km/h wie glatte Straße. Das hätte ich dem alten Frontera nie zugetraut. Mit dem Corsa bin ich ja sowas auch schon oft gefahren, aber der leidet da sehr. Da habe ich ich bisher keine passende Geschwindigkeit gefunden. Wahrscheinlich aufgrund der kleinen Reifen "fliegt" der nicht über die Huckel, sondern nimmt jeden einzelnen mit. Die Federung und Stoßdämpfung arbeitet hart. Das sehe ich auch bei Autos mit kleinen Reifen, an denen ich vorbei fahre. Ich habe mal die Kamera aus dem Fenster auf meine Reifen gehalten. Da sehe ich keinerlei nervöse Bewegungen. Ob und wie lange der 26 Jahre alte Frontera das durchhält, wird sich herausstellen. Technisch ist der aber eher für sowas gebaut, als der Corsa. Und da das noch viele tausend Kilometer Piste werden, habe ich mich diesmal - schweren Herzens - für den Frontera entschieden.
Ich bin auch täglich ein bisschen wehmütig, denn es fahren soo viele Corsas hier, ich wäre total unauffällig unterwegs.

Mit dem Tracker unten kann man mich wieder verfolgen. Oder als Direktlink: https://www.polarsteps.com/3of8/4941517-durch-die-pampa

Hier fahren einige interessante Varianten des Corsa rum. Siehe unten. Ich habe auch schon mehrfach die Pickup Variante gesehen, hatte aber nie schnell genug die Kamera draußen :)

Die mit Abstand häufigste Variante ist das Stufenheck. Den sieht man auch viel als Taxi.
Fährt hier als Chevrolet Classic, ab und zu auch als Chevrolet Corsa. Hauptmotorisierung ist 1.4 und 1.6 als MPFI.

DSC03065_.jpg
DSC03816_.jpg
DSC03798__.jpg
DSC03799_.jpg
Zuletzt geändert von ichgebgas am 10.07.2022, 23:30, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) LPG, CC, in der Steppe |Wüste
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) Karibikblau, LPG, CC, 45mm Höherlegung
Opel Corsa B 1.2 8V (C12NZ)
Opel Omega B Caravan 2.0 16V (X20XEV) Automatik LPG KME Nevo Pro 74l Tank
Opel Frontera A Sport 2.0 8V (X20SE) LPG, CC, KME Nevo Sky Sun 103l Tank
†Opel Corsa B 1.0 12V (X10XE) CC

Hammer, Zange, Draht - fährste bis nach Leningrad! (w.z.b.w.)
polarsteps

Benutzeravatar
ichgebgas
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 434
Registriert: 31.03.2015, 02:13
Fahrzeug: Corsa B 1.2i 8V

Re: Mit dem Corsa unterwegs... Durch die Pampa

Beitrag von ichgebgas »

Die Kombi/Caravan-Variante sieht man eher seltener.
Dateianhänge
IMG_20220701_124452_.jpg
IMG_20220701_123039_.jpg
Bild
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) LPG, CC, in der Steppe |Wüste
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) Karibikblau, LPG, CC, 45mm Höherlegung
Opel Corsa B 1.2 8V (C12NZ)
Opel Omega B Caravan 2.0 16V (X20XEV) Automatik LPG KME Nevo Pro 74l Tank
Opel Frontera A Sport 2.0 8V (X20SE) LPG, CC, KME Nevo Sky Sun 103l Tank
†Opel Corsa B 1.0 12V (X10XE) CC

Hammer, Zange, Draht - fährste bis nach Leningrad! (w.z.b.w.)
polarsteps

Benutzeravatar
ichgebgas
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 434
Registriert: 31.03.2015, 02:13
Fahrzeug: Corsa B 1.2i 8V

Re: Mit dem Corsa unterwegs... Durch die Pampa

Beitrag von ichgebgas »

Viel sieht man auch eine (merkwürdig) überarbeitete Version.
In Details erkennt man den Corsa: Form, Türen, Spiegel, Türgriffe, Plastikverkleidung der Dachrinne...
Dateianhänge
DSC03804_.jpg
DSC03803_.jpg
DSC03802_.jpg
Bild
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) LPG, CC, in der Steppe |Wüste
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) Karibikblau, LPG, CC, 45mm Höherlegung
Opel Corsa B 1.2 8V (C12NZ)
Opel Omega B Caravan 2.0 16V (X20XEV) Automatik LPG KME Nevo Pro 74l Tank
Opel Frontera A Sport 2.0 8V (X20SE) LPG, CC, KME Nevo Sky Sun 103l Tank
†Opel Corsa B 1.0 12V (X10XE) CC

Hammer, Zange, Draht - fährste bis nach Leningrad! (w.z.b.w.)
polarsteps

Benutzeravatar
ichgebgas
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 434
Registriert: 31.03.2015, 02:13
Fahrzeug: Corsa B 1.2i 8V

Re: Mit dem Corsa unterwegs... Durch die Pampa

Beitrag von ichgebgas »

Das Gleiche in kurz.
Dateianhänge
IMG_20220710_141706_.jpg
IMG_20220710_141653_.jpg
IMG_20220710_141647_.jpg
Bild
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) LPG, CC, in der Steppe |Wüste
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) Karibikblau, LPG, CC, 45mm Höherlegung
Opel Corsa B 1.2 8V (C12NZ)
Opel Omega B Caravan 2.0 16V (X20XEV) Automatik LPG KME Nevo Pro 74l Tank
Opel Frontera A Sport 2.0 8V (X20SE) LPG, CC, KME Nevo Sky Sun 103l Tank
†Opel Corsa B 1.0 12V (X10XE) CC

Hammer, Zange, Draht - fährste bis nach Leningrad! (w.z.b.w.)
polarsteps

Benutzeravatar
ichgebgas
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 434
Registriert: 31.03.2015, 02:13
Fahrzeug: Corsa B 1.2i 8V

Re: Mit dem Corsa unterwegs... Durch die Pampa

Beitrag von ichgebgas »

Da ich mit der neuen Firmware und Einstellungen der dashcam experimentiere, habe ich fürs dashcam Forum mal ein paar Videoschnipsel hochgeladen. Künstlerisch NICHT wertvoll :)

Hier wäre aufgrund der nötigen Verschränkung für den Corsa schon Schluss gewesen. Sieht man auf der Kamera immer nicht so gut, aber man erkennt, wie der Frontera schaukelt. Und unten war der Boden so weich, dass ich kurz den Allrad gebraucht habe.
https://youtu.be/2mp1G76w06Y

Gleiches hier. Super weiche Piste, ging nur mit Schwung durch, man hört die Räder durchdrehen.
https://youtu.be/2xxFrd2zlIY

Das kann der Corsa:
https://youtu.be/OoAOW8fAzfg

Ansonsten geht das hier für Stunden(!) - keine Übertreibung - so:
https://youtu.be/rXRl5LHXFas

Das waren 250km so auf der Halbinsel Valdes. Aber wenn man Wale, Orcas, Seelöwen und anderes in der Natur sehen will, bleibt einem nichts anderes übrig ;)
Bild
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) LPG, CC, in der Steppe |Wüste
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) Karibikblau, LPG, CC, 45mm Höherlegung
Opel Corsa B 1.2 8V (C12NZ)
Opel Omega B Caravan 2.0 16V (X20XEV) Automatik LPG KME Nevo Pro 74l Tank
Opel Frontera A Sport 2.0 8V (X20SE) LPG, CC, KME Nevo Sky Sun 103l Tank
†Opel Corsa B 1.0 12V (X10XE) CC

Hammer, Zange, Draht - fährste bis nach Leningrad! (w.z.b.w.)
polarsteps

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5997
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa D 1.6 Turbo
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Mit dem Corsa unterwegs... Durch die Pampa

Beitrag von CCSS »

Wahnsinn. Ich weiß mal wieder nicht, was ich zu deiner Reise sagen soll.
Die letzten waren in meinen Augen ja schon hardcore, aber das hier topt es nochmal.

Sehr geil das mit dem Reiseblog.

Die Vivo A119 V3 habe ich übrigens zusammen mit nem Polifilter im Corsa hängen. Ich finde die macht gute Videos!
Gruss Sebi

Benutzeravatar
ichgebgas
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 434
Registriert: 31.03.2015, 02:13
Fahrzeug: Corsa B 1.2i 8V

Re: Mit dem Corsa unterwegs... Durch die Pampa

Beitrag von ichgebgas »

Danke für die Anteilnahme :)
Hast recht, ist schon spannend. Aber obs nun härter ist, als die vorigen Touren, kann ich nicht so richtig beurteilen. Das kommt darauf an, ob und was mir passiert. Bisher ist alles bestens. Gewöhnungsbedürftig ist allenfalls, dass man meistens nur aller 200-400km mal Mobilfunkempfang hat, nämlich nur in größeren Ansiedlungen. Dazu die riesigen Distanzen zwischen den Orten, der echt straffe Wind und die momentan eisigen Temperaturen. Da möchte man nicht liegen bleiben. Den ADAC oder Notarzt anrufen würde sich eher schwierig gestalten. Allerdings habe ich auch gesehen, dass bei Autos, die vor meinen Augen von der Straße gerutscht sind, sofort auch Leute angehalten haben und geholfen haben. OK, der Eine war etwas geschockt/verwirrt, der ist vor mir weg gerutscht, ich bin hin und wollte helfen. Ich war einfach der Erste. Allerdings läufts mit meinem Spanisch noch nicht so richtig. Als habe ich Englisch gesprochen. Das war wahrscheinlich zu viel. Aber dann haben schon ein paar Trucker gehalten. Der hat seine Tasche genommen, ist zu einem ins Führerhaus gestiegen und mitgefahren. Wenn das immer so läuft, ist es ja ok.
Ich bin inzwischen über 5.000km hier unterwegs, das Auto fährt perfekt, alles ist gut. Vorgestern habe ich wieder für 32,7ct/l Benzin getankt, was will man mehr.
Gestern bin ich am Ende der Welt in Ushuaia angekommen. Hier ist Winter. So richtig mit Schneesturm, Eis und Wintersport.

Und ich muss feststellen, das der Frontera bisher die richtige Wahl war. Ich hatte inzwischen 3-4 Stellen, da wäre es für den Corsa knapp geworden. Einmal musste ich nachts ungeplant 80km aufgeweichte Schlammpiste fahren. Das ist schon gruselig. Mal ein Feldweg ist ja kein Problem, aber 80km! Da waren mehrere Flussdurchfahrten dabei, kein tiefes Wasser aber weichester Boden. Bei einem relativ breiten bin ich ganz langsam rein und merke schon, wie sich die Front absenkt und im Boden versinken. Ich kam rückwärts gerade noch so raus und bin dann problemlos mit Allrad durch.
Am nächsten Tag ging das so weiter. 200km Piste waren angesetzt, alles total aufgeweicht. Nach 10km rumgeeier und Schwimmfest kam dann diese Stelle, siehe Bild. Ich bin bis zur Felge im im Boden eingesunken. Das sind bei mir 18cm. Da hätten beim Corsa längst die Querlenker und die Hinterachse aufgesetzt.
Auf der Landstraße waren einmal so tiefe Spurrinnen mit gleichzeitigen aufgeplatzten Aufwölbungen in der Mitte, dass man schon die Kratzspuren anderer Autos sowie die Ölspuren kurz danach sehen konnte. Mein Corsa ist zwar höher, aber on das gereicht hätte?
Und es waren ein paar mal echt tiefe und harte Schlaglöcher. Dank der großen Reifen ging das, aber bei den niedlichen Corsa Reifen bin ich mir nicht so sicher.

Der Corsa ist immer noch das bessere Reiseauto, liegt besser auf der Straße und ist effizienter. Trotzdem, ich hätte wahrscheinlich andere Strecken nehmen müssen. Aber da hätte ich halt viel nicht sehen können. Und dafür bin ich schließlich hier.

Jetzt gehts westlich hoch in die Anden. Ich bin gespannt, ob und wie das wird.

Ja, bei polarsteps komme ich einfach nicht hinterher, mal Bilder einzufügen. Ich bin meistens den ganzen Tag auf der Straße und am Abend mit Planung des nächsten Tages beschäftigt. Naja, irgendwann wird das mal.

Den CPL Filter habe ich auch dran. Für mich bietet die Kamera aktuell das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Klar, eine GoPro macht besser Bilder, hält das aber nicht einen ganzen Tag lang durch. Meine alte mobius cam läuft ja auch immer noch. Aber die Bildqualität ist leider nicht mehr zeitgemäß. Und trotz H.265 Codec wird die VIOFO nicht mal heiß. Prima.
Dateianhänge
schlamm.jpg
Bild
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) LPG, CC, in der Steppe |Wüste
Opel Corsa B 1.2i 8V (X12SZ) Karibikblau, LPG, CC, 45mm Höherlegung
Opel Corsa B 1.2 8V (C12NZ)
Opel Omega B Caravan 2.0 16V (X20XEV) Automatik LPG KME Nevo Pro 74l Tank
Opel Frontera A Sport 2.0 8V (X20SE) LPG, CC, KME Nevo Sky Sun 103l Tank
†Opel Corsa B 1.0 12V (X10XE) CC

Hammer, Zange, Draht - fährste bis nach Leningrad! (w.z.b.w.)
polarsteps

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5997
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa D 1.6 Turbo
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Mit dem Corsa unterwegs... Durch die Pampa

Beitrag von CCSS »

Danke für dein Update. Find ich super.

Genauso wie das Bild hier. Das ist doch mal ein perfekter Straßenzustand für den Frontera! :mrgreen:
Gruss Sebi

Benutzeravatar
Druckwelle
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 382
Registriert: 19.02.2015, 22:55
Fahrzeug: Corsa B X12XE 16V

Re: Mit dem Corsa unterwegs... Durch die Pampa

Beitrag von Druckwelle »

Ich bin ebenfalls immer sehr begeistert von den hochinteressanten Bildberichten!! :) :)
:respekt:

Gruß, Thomas
Ascona B >> Kadett E >> Rekord E > > Corsa B

Antworten

Zurück zu „Sonstige (Corsa B)“