Geblitz worden, was jetzt?

Hier könnt Ihr über Dieses und Jenes diskutieren....
Antworten
anito
Besucher
Besucher
Beiträge: 4
Registriert: 22.12.2016, 17:20

Geblitz worden, was jetzt?

Beitrag von anito »

Hallo zusammen,

ich bin leider vor wenigen Wochen geblitzt worden, vermutlich mit ca. 30 km/h zu viel - innerorts. Jetzt stelle ich mir natürlich die Frage: "Was ist, wenn?".

Ich bin beruflich auf meinen Führerschein angewiesen, darf ihn also keinesfalls verlieren. Auch nicht vorübergehend. Was seht ihr da für Möglichkeiten? Laut verschiedenen Berichten im Netz gibt es ja durchaus Szenarien, in denen sich ein Einspruch lohnt. Beispielsweise: https://www.--.de/ratgeber/auto/geblitzt-wann-sich
Und dann gibt es da ja noch spezialisierte Rechtsanwälte und Gutachter, die sich um genau solche Dinge kümmern. Hat jemand Erfahrungen damit? Gibt es Hoffnung?

VG

Copperhead
Corsaschrauber
Corsaschrauber
Beiträge: 1749
Registriert: 08.08.2015, 18:54

Re: Geblitz worden, was jetzt?

Beitrag von Copperhead »

Moin,
bis 30 km/h gibt es kein Fahrverbot, ab dann 1 Monat. Ist normalerweise auch nicht viel dran zu rütteln, Toleranz etc wird ja schon immer abgezogen, also kann man nicht wirklich wegen der gemessenen Geschwindigkeit diskutieren. Würde erstmal auf den Bescheid warten, ob es mehr als 30 zu schnell war.
Der geistige Horizont ist der Abstand zwischen Brett und Hirn.

Dieser Beitrag besteht zu 100% aus glücklichen Bytes aus Biohaltung!

Benutzeravatar
Druckwelle
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 283
Registriert: 19.02.2015, 22:55
Fahrzeug: Corsa B X12XE 16V

Re: Geblitz worden, was jetzt?

Beitrag von Druckwelle »

Der Tacho zeigt oft ein paar km/h zu viel an.
Meistens ist es dann weniger, als man im ersten Schreck vermutet.

Warte doch erstmal ab...

Gruß, Thomas
Ascona B >> Kadett E >> Rekord E > > Corsa B

Benutzeravatar
Bullpac
Checkheft-Pfleger
Checkheft-Pfleger
Beiträge: 132
Registriert: 25.05.2012, 23:08
Fahrzeug: Astra F 4X4 Turbo
Wohnort: Berlin

Re: Geblitz worden, was jetzt?

Beitrag von Bullpac »

Abwarten was tatsächlich auf dem Papier steht. Sollte es dann kritisch sein, eventuell den Bescheid an einer der Bekannten Rechtsanwaltskanzleien übermitteln die sich mit Blitzern auskennen. Einfach mal googlen. Ist in der Regal kostenlos oder wenn du eine Rechtschutzversicherung hast, sowieso.
Solltest du dann dein Lappen trotzdem abgeben müssen, kannst du auch den Zeitraum bestimmen. Also auch in deinem Urlaub, wo du beruflich nicht aufs Auto angewiesen bist.

Für die Zukunft dann etwas vom Gas gehen. So ein Eintrag bleibt ein paar Tage und wird dann immer wieder ausgegraben, wenn du mal wieder zu schnell warst, also deutlich zu schnell.
Grüße

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5842
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa D 1.6 Turbo
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Geblitz worden, was jetzt?

Beitrag von CCSS »

Schau dir auch mal an, was das für eine "Blitze" war und wer geblitzt hat.

Bestimmte Modelle sind ja kritisch was die Genauigkeit angeht und aktuell gab es ja ein Urteil, wo eine Stadt eine Privatfirma hat blitzen lassen.
Jetzt sind einige Tausend Tickets wohl hinfällig.

Je nach Stelle wo du zu schnell warst, kann es bei einem Fahrverbot auch die Möglichkeit einer höheren Geldbuße zur Kompensation geben.
Bist du aber mit 60km/h durch eine "30er Zone" gesägt, stehen die Chancen dafür aber eher schlecht.

Aber wie schon geschrieben wurde: warte ab und schau dann.

Ich bin auch schon mit gedachten über 70 durch eine Blitze in einer 50er Zone durch Unachtsamkeit geheizt, habe ein Bußgeld von über 100€ erwartet und letztendlich waren es 15€ und irgendwas um 58km/h.
Gruss Sebi

Benutzeravatar
CorsaFan1703
ADAC-Holer
ADAC-Holer
Beiträge: 10
Registriert: 22.09.2020, 15:20

Re: Geblitz worden, was jetzt?

Beitrag von CorsaFan1703 »

Hallo,

ich würde immer erst einmal abwarten, was auf den Bescheid steht. Meist sind es doch ein paar km/h weniger, als gedacht. Wenn es kritisch sein sollte, besteht immer noch die Möglichkeit sich rechtlichen Beistand zu holen. Es gibt sogar Kanzleien, die sich speziell mit diesen Fällen auskennen. Es kann sogar sein das die Rechtsanwaltskosten von der Rechtsschutzversicherung getragen werden.

Wenn du trotzdem den Führerschein für einen bestimmten Zeitraum abgeben musst, dann kannst du dir die Sperre in den Zeitraum legen, in den es dir am besten passt.

Benutzeravatar
corsa_f
ADAC-Holer
ADAC-Holer
Beiträge: 9
Registriert: 23.10.2020, 10:08

Re: Geblitz worden, was jetzt?

Beitrag von corsa_f »

Hallo,

ich kann mich der Mehrheit anschließen: erst mal abwarten! Ich drücke dir die Daumen, dass es vielleicht doch nicht über die 30 Km/H ging.

Ansonsten weiß ich, dass sich bei Bekannten eine Einspruch gelohnt hat. Gerne höre ich mich nochmal um nach dem genauen Namen, aber es gibt wirklich recht viele gute Rechtsanwälte, die sich auf dem Gebiet auskennen.
Irgendein Ochse spielt immer Blindes Auto. :roll:

Antworten

Zurück zu „Alles andere zum Corsa“