Kriechstrom

Steuerelektronik, elektr. Ausstattungen, etc. (Corsa B)
Antworten
suisse
Besucher
Besucher
Beiträge: 4
Registriert: 03.10.2018, 14:51

Kriechstrom

Beitrag von suisse » 03.10.2018, 15:06

Hallo allerseits

Ich habe einen 1994er Corsa B. Im Mai habe ich die Batterie ausgetauscht, weil sie nach 6 Tagen Standzeit leer war und schon mehrere Jahre alt. Bisher keine Probleme gehabt, auch wenn das Auto mehrere Tage nicht gebraucht wurde. Gestern ging aber nach 4 Tagen Standzeit gar nichts mehr. Da habe ich mich auf die Suche nach Kriechströmen gemacht:

- Türen geschlossen, Zündung aus. Stromaufnahme ca. 520 mA
- Sicherung 1 (Warnblinker, Hupe, Beleuchtung Innenraum/Kofferraum) abgezogen: Stromaufnahme noch 6.8 mA
- zusätzlich noch die Sicherung 13 (Zentralverriegelung) abgezogen: Stromaufnahme noch 5.7 mA
- zusätzlich noch die Sicherung 28 (elektrische Fensterheber) abgezogen: Stromaufnahme 5.3 mA

Alle anderen Sicherungen, inkl. der dicken im Relaiskasten (Motorraum) führten zu keiner Veränderung.

Ich hatte dann noch die Vermutung, dass es an der Beleuchtung des Innenraums oder Kofferraums liegen könnte. Die Stromaufnahme ist aber bei gesteckter Sicherung 1 unverändert, egal ob die beide Glühbirnen drin sind oder nicht. Im Gummischlauch beim Kofferraumdeckel war bei zwei Kabeln die Isolation beschädigt. Das habe ich vor einigen Tagen gesehen (musste den Schlauch fürs Wischwasser reparieren) und entsprechend Isolierband angebracht.

Für mich ist es als Workaround absolut machbar, bei längerer Standzeit jeweils die Sicherung 1 zu ziehen, v.a. im Winter. Aber ich frage mich trotzdem, was ich sonst noch machen könnte, um die Fehlerquelle näher einzugrenzen. Wie mir scheint, ist auch das Autoradio an der 1 angehängt, was sich aber nicht mit der Betriebsanleitung (Angabe dort: 17) deckt.

Insbesondere verwirrt mich, dass bei 520 mA dauerndem Kriechstrom die Batterie (30 Ah) ja vorher auch nicht eine Woche hätte durchhalten können.

Danke schon im Voraus für alle Tipps und Ratschläge.

[EDIT: Messwerte korrigiert und Frage präzisiert.]

Copperhead
Corsaschrauber
Corsaschrauber
Beiträge: 1637
Registriert: 08.08.2015, 18:54

Re: Kriechstrom

Beitrag von Copperhead » 04.10.2018, 11:28

Moin,
ich denke mit den Kabeln in der Verdingung zur Heckklappe bist du schon auf der richtigen Spur, da gibt es öfter mal Probleme. Wenn du sagst du hast was am Wischwasserschlauch gemacht, ist vielleicht auch Wasser raus gelaufen und bildet jetzt munter neue Verbindungen für Kriechströme.
Der geistige Horizont ist der Abstand zwischen Brett und Hirn.

Dieser Beitrag besteht zu 100% aus glücklichen Bytes aus Biohaltung!

suisse
Besucher
Besucher
Beiträge: 4
Registriert: 03.10.2018, 14:51

Re: Kriechstrom

Beitrag von suisse » 05.10.2018, 10:31

Danke!

Ja, da ist anfänglich bestimmt immer wieder Wasser ausgelaufen. Der Schlauch muss schon kaputt gewesen sein, als ich das Auto übernommen habe, die Waschanlage hinten hat nämlich nie funktioniert. Nach dem Leck habe ich erst letzte Woche gesucht, weil ich da die Wischwasserpumpe tauschen musste. Jetzt ist der Schlauch aber repariert und in der Zwischenzeit ist sicher alles Wasser verdunstet. Aber dort hinten hängt doch gar nichts am Dauerplus, oder doch?

Ich werde heute noch prüfen, ob das Fremdradio im Standby allenfalls zu viel Strom vom Dauerplus zieht. Und wahrscheinlich auch das Messgerät länger angehängt lassen. Nach ca. 30 Sekunden sinkt die Stromaufnahme vom 520 mA auf ca. 300 mA. Vielleicht läuft da beim frischen Anschliessen der Batterie noch das eine oder andere im Hintergrund während 10, 20 Minuten?

Copperhead
Corsaschrauber
Corsaschrauber
Beiträge: 1637
Registriert: 08.08.2015, 18:54

Re: Kriechstrom

Beitrag von Copperhead » 06.10.2018, 09:44

Doch, zB die Kofferraumbeleuchtung hängt am Dauerplus, die soll ja auch funktionieren wenn die Zündung nach dem parken nicht mehr an ist :mrgreen:
Das Plus geht in die Lampe und von da aus in die Heckklappe zum Schalter, der nach Masse durchschaltet sobald die Heckklappe offen ist. Der Strom wird an der Stelle durch die Lampe begrenzt, ich meine die hat 5 W, was bei 12 V auch grob zu den gemessenen 500 mA passt.
Der geistige Horizont ist der Abstand zwischen Brett und Hirn.

Dieser Beitrag besteht zu 100% aus glücklichen Bytes aus Biohaltung!

suisse
Besucher
Besucher
Beiträge: 4
Registriert: 03.10.2018, 14:51

Re: Kriechstrom

Beitrag von suisse » 06.10.2018, 09:52

Klar, stimmt! :bonk:

Die Glühbirne hat, wenn ich mich richtig erinnere, sogar 10 W. Ich hatte die zum Test herausgenommen, ohne Veränderung. Habe auch via Rückbank kontrolliert, ob im Kofferraum trotz geschlossener Klappe das Licht brennt; zum Glück nicht.

Ich werde das beim nächsten Regen noch einmal kontrollieren und eventuell die Lampe ganz ausbauen, habe die eigentlich noch nie gebraucht.

Gestern habe ich übrigens noch einmal nachgemessen, diesmal ohne die Stromversorgung ganz zu trennen. Aktuell zeigt das Multimeter 17-18 mA an, wenn alle Sicherungen drin sind. Es war jetzt ein paar Tage lang trocken draussen. Ich werde auf jeden Fall auch das nach dem nächsten Regen noch einmal prüfen. Stehe echt vor einem Rätsel.

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5133
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa B 1.6 16V
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Kriechstrom

Beitrag von CCSS » 07.10.2018, 15:40

Mahlzeit.

Das Autoradio hast du schon abgesteckt zum testen nehme ich an?

Ich tippe aber auch auf ein Problem mit der Kofferraumbeleuchtung.

520mA Stromaufnahme bedeutet also ca. 1Ah / 2 Stunden, also 60 Stunden von Batterie ganz voll bis leer.
Das passt also mit deiner Beobachtung überein.

Übrigens sollte im Corsa eigentlich eine 44Ah Batterie verbaut sein. :gruebel:
Gruss Sebi

suisse
Besucher
Besucher
Beiträge: 4
Registriert: 03.10.2018, 14:51

Re: Kriechstrom

Beitrag von suisse » 07.10.2018, 18:52

Danke!

Das hatte ich vor, hat sich jetzt aber vorläufig erledigt, weil die Stromaufnahme auch mit allen Sicherungen drin und mit angeschlossenem Radio "nur" noch 17-18 mA beträgt. Bin gespannt auf den nächsten Regen und werde die Heckklappe besonders genau im Auge behalten.

Bei der Batterie hatte ich aus irgendeinem Grund die falsche Kapazität im Kopf. Es ist natürlich, wie du richtig schreibst, eine mit 44 Ah.

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5133
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa B 1.6 16V
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Kriechstrom

Beitrag von CCSS » 14.10.2018, 14:40

Mit 44Ah hast du etwas mehr Luft bei höheren Ruheströmen, aber deine kleinere auswechseln würde ich nicht.

Um die 18mA an Ruhestrom sind übrigens voll okay. Ich traue dem Braten aber noch nicht so ganz, Selbstheilung ist imme kurios.
Bin mal gespannt was beim nächsten Regen passiert.
Gruss Sebi

Antworten

Zurück zu „Elektronik (Corsa B)“