Corsa D - ABS Leuchte nach Radlagerwechsel - ein wenig was zum ABS- System

Steuerelektronik, elektr. Ausstattungen, etc. (Corsa D)
Antworten
Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5514
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa B 1.6 16V
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Corsa D - ABS Leuchte nach Radlagerwechsel - ein wenig was zum ABS- System

Beitrag von CCSS » 04.08.2019, 18:37

Mahlzeit! :mrgreen:

Bei unserem Corsa D 1.2 16V (80PS, Baujahr 2007, 195000km) habe ich den Achsträger erneuert und in diesem Zuge gleich beide Achsschenkel in einer Werkstatt mit neuen Radlagern versehen lassen.

Beim Corsa D sind aktive Hallsensoren verbaut, die nicht mehr einen recht grob gezahnten Ring an der Antriebswelle ablesen, sondern einen im Radlager integrierten Sensorring detektieren:

damit ist eine sehr hohe Auflösung möglich und auch Rückwärtsfahrt kann erkannt werden.

Wo liegt nun das Problem beim Radlagertausch?

Die Sensoren müssen raus!
Skizze.jpg
Skizze Radlager
Nach vorne Richtung Rad kann das Lager wegen eines Anschlages nicht ausgedrückt werden, nach hinten hängt eben der Sensor im Weg und muss da weg.

Leider sitzen die Teile mit der Zeit bombenfest in ihrer Führung und müssen trotz Rostlöser mit etwas "Zangengewalt" aus ihrem Sitz befreit werden.

In meinem Fall hat diese Prozedur wohl ein Sensor nicht kompeltt überlebt: ab 45km/h geht bei dem Wagen nun das ABS Licht an.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, für Opel Canbus Fahrzeuge kein Diagnosegerät zu besitzen, also musste ich mir anderweitig behelfen, um die defekte Seite herauszufinden.

Bei den älteren Corsa mit passiven ABS- Sensoren konnte man gemütlich im Radhaus den ABS Sensorstecker abziehen und da ein Oszilloskop (Gerät zum sichtbar machen von Frequenzen / schwankenden Spannungsverläufen) anklemmen: Raddrehen, fertig.
In passiven Sensoren wird durch das vorbeistreichen eines Metallzahns eine Spannung erzeugt.

Bei aktiven Sensoren kann man wegen der nötigen Spannungsversorgung den Stecker nicht abziehen, sondern muss sich irgendwo in die Sensorleitung reinmogeln: in meinem Fall ging das oben am ABS Steuergerät.

Zu sehen ist dann erst einmal eine Versorgungsgrundspannung des Sensors (ca. Batteriespannung) in einer glatten Linie. Beim Raddrehen entsteht nun eine Rechteckspannung. Ein Umlauf (Ansteigende Flanke > Obere Gerade >abfallende Flanke > untere Grade) entspricht dabei einem Pol im Radlager.

Das ABS Steuergerät kennt die Anzahl Pole im Sensorring und weiß zusätzlich durch den Sensor genau, wie lange für das Vorbeilaufen eines Poles gebraucht wird: mit beiden Werten zusammen lässt sich die Raddrehzahl und damit die Geschwindigkeit des Autos errechnen.

Ich habe eben einen Flankendurchlauf von 4ms bei 20km/h abgelesen, damit ergibt sich eine ca. Polanzahl von 80 beim Corsa D.

Ein ABS Sensor zeigte schon bei der Grundspannung starke Auffälligkeiten: die eigentlich gerade "Spannungslinie" flackerte stark und sah eher aus wie eine Buckelpiste. Wenn darauf dann ein Signal aufmoduliert wird, sieht das entsprechend genauso schei**e aus.

Die Grundform einer Rechteckspannung ließ sich noch erkennen, aber eben stark "kaputt": bei niedrigen Raddrehzahlen schafft es das Steuergerät noch eine Drehzahl zu interpretieren. Ab 45km/h, das entspricht einer Raddrehzahl von ca. 410 U/min, gelingt das nicht mehr: das ABS steigt aus.

Der neue Sensor ist bestellt und hoffentlich bewahrheitet sich meine Theorie und das Auto bremst nach dem Tausch wieder einwandfrei. :roll:
Gruss Sebi

Benutzeravatar
Druckwelle
Früheinfädler
Früheinfädler
Beiträge: 185
Registriert: 19.02.2015, 22:55
Fahrzeug: Corsa B X12XE 16V

Re: Corsa D - ABS Leuchte nach Radlagerwechsel - ein wenig was zum ABS- System

Beitrag von Druckwelle » 05.08.2019, 00:44

...ich hatte im Frühjahr beim Corsa B einen ABS-Fehler,
weil der Sensor-Abstand nach einer Trommelbremsen-Revision nicht stimmte.
Die ABS-Leuchte ging nicht an, aber nach dem Bremsen (immer kurz vor dem Stillstand) wurde das ABS-Hydroaggregat sinnlos aktiv
und das Bremspedal sank entsprechend ab.


Übrigens kann ich für Messungen am Auto ein Digital-Oszilloskop für ca. 25 Euro (!) empfehlen:
Bei Ebay nach DSO-138 (und DSO-150) suchen.

Ich habe mir nur die Platine gekauft und ein Gehäuse selber gebastelt,
wo direkt eine 9V-Blockbatterie für die mobile Spannungsversorgung mit hineinpasst.

Gruß, Thomas
dso - 3.jpg
dso - 1.jpg
Ascona B >> Kadett E >> Rekord E > > Corsa B

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5514
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa B 1.6 16V
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Corsa D - ABS Leuchte nach Radlagerwechsel - ein wenig was zum ABS- System

Beitrag von CCSS » 11.08.2019, 14:43

Mahlzeit Thomas.

Das gibts doch nicht. 25€?! Das Teil arbeitet mit Autorange nehme ich an?
Ich arbeite mit den älteren Geräten mit gefühlt 200 Knöpfen, als auch mit supermodernen Dingern: aber selbst die haben noch einiges an Knöpfen zur Bedienung.

Da bin ich grad etwas skeptisch wie das bei dem Portablen Teil funktioniert. Aber mich interessiert das grad sehr, ich denke ich werde mal eine Runde googlen. :mrgreen:

Dein beschriebenes ABS Problem am Corsa B hatte ich auch schon.

Dieses "uralte" passive System lässt sich zum Glück noch deutlich leichter diagnostizieren.

Am Corsa D habe ich das Problem mittlerweile gelöst. Man man man. Der ABS Sensor war nicht defekt!

Eigentlich hätte ich das durch genaueres Überlegen auch schon erkennen können, aber für 14€ einen Markensensor reinhauen schien mir einfacher, als noch großartig zu messen.

Nachdem das Problem also nicht gelöst war, ging es ans Kabelmessen: auch hier alles okay.

Online bin ich dann über eine Empfehlung vom Hersteller Hella den Corsa D betreffend gestolpert, bei komischen Sensorfehlern Diesen auszubauen und den Sensorimpulsring zu säubern.

In der Sensorbohrung fand ich dann einen Rostpartikel. :wall:

Dieser hat den Hallsensor also auch schon bei stehendem Rad angeregt (zitternde Spannung), was sich dann mit einer Raddrehung noch zuspritzte.

Rostpartikel rausgefrickelt, Fehler weg.




Noch etwas zum Schluss: in diversen Posts im Internet habe ich immer mal wieder gelesen, wie Leute mit ABS Problemen auf die Idee kamen, dieses System doch einfach ganz abzuschalten "schließlich ging es früher auch ganz ohne!".

Ja, stimmt.

Aber moderne Autos regeln die Bremskraft an Vorder- und Hinterachse nicht mehr über (Beladungsabhänige)- Druckminderer, sondern alleine über das ABS.

Ohne aktives ABS wird die Bremsbalance gefährlich gestört.

Beim aktuellen Corsa D konnte ich das live erleben: im nassen bleiben schon bei recht leichtem Bremsen ab und zu mal Räder stehen. :mrgreen: Das Auto wird im Heck ziemlich unruhig und geht auch schonmal quer.

Beim härteren Anbremsen von Kurven (auch im trockenen!) bleibt schlagartig und ziemlich plötzlich auch mal die Vorderachse stehen. Da ist dann nichts mehr mit Lenken, Qualm und brutales Quietschen inklusive.

Also: Fehler am Bremssystem immer beheben und das nicht einfach deaktivieren.
Gruss Sebi

Benutzeravatar
Druckwelle
Früheinfädler
Früheinfädler
Beiträge: 185
Registriert: 19.02.2015, 22:55
Fahrzeug: Corsa B X12XE 16V

Re: Corsa D - ABS Leuchte nach Radlagerwechsel - ein wenig was zum ABS- System

Beitrag von Druckwelle » 11.08.2019, 16:37

ja, im Web gibt es reichlich Infos zum DSO-138 usw.

Hier ist eine Bedienungsanleitung:
https://cdn-reichelt.de/documents/daten ... 138_DS.pdf


Der Impulsring meiner Bremstrommel war auch reichlich mit Bremsabrieb zugesetzt.
Der ist ja zum Teil metallisch und verändert so gewiss die Induktivität des Impulsrings.
Wenn dann der Sensorabstand noch geringfügig zu groß ist, kommt es zur Fehlfunktion...

Gruß, Thomas
Ascona B >> Kadett E >> Rekord E > > Corsa B

Antworten

Zurück zu „Elektronik (Corsa D)“