AP Gewindefahrwerk

Lenkung, Federn, Stoßdämpfer, Achskomponenten, Felgen, Reifen, etc. (Corsa A)
Antworten
Corsa_A_1991

AP Gewindefahrwerk

Beitrag von Corsa_A_1991 » 07.02.2014, 17:42

Hallo Corsa Gemeinde,

Ich hab habe seit heute ein bloßes Problem.

Ich wurde heute von der Polizei angehalten und die stellte fest das mein Fahrwerk zu tief ist. Naja etwas verändert habe ich seit der Eintragung nichts. Und "stärkere" Federn hatte ich schon mal nachbestellt, da sie sich zu schnell setzten.

Jetzt habe ich dafür 3 Punkte, ca. 75€ und eine Mängelanzeige bekommen.   :cussing:

Jetzt meine Frage, gibt es eine Möglichkeit das Fahrwerk hinten höher zu bekommen? Dazu muss ich sagen, dass es bis zur zulässigen Gewindehöhe bereits hoch geschraubt ist. Vorne sollte es gehen, aber hinten?   :-(

Ich weiß einfach nicht weiter, vllt kennt jemand von euch eine Lösung. Ach ja gemessen wird laut meinem Gutachten von Radmitte bis Radhaus unterkante.

Lg Franz

Benutzeravatar
Hardcorsa
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 384
Registriert: 21.06.2010, 18:29
Fahrzeug: Corsa A-CC C20NE
Wohnort: 09111 Chemnitz

Re: AP Gewindefahrwerk

Beitrag von Hardcorsa » 07.02.2014, 21:48

Also wenn du sagst,das du bis zur zulässigen Hohe das Gewinde schon gestellt hast, dann würde ich empfehlen einfach noch höher zu stellen.

Da du 7 & 8x13 fährst,so wies da steht,dann kannst du eh nicht runter drehen wie du willst,die Zeiten sind vorbei.
Was anderes kann ich dir auch nicht sagen.

Wenn du richtig tief willst und das legal dann hast schlechte karten mit der Bereifung heutzutage.
Corsa A 20NE (ohne C :mrgreen: ) Rally-Replika
Corsa A C12NZ Oldshool alltagswagen
Corsa B 5türer C12NZ für Frauchen


FACEBOOK ----> Corsa Garage Chemnitz <------ GEFÄLLT MIR

Corsa_A_1991

Re: AP Gewindefahrwerk

Beitrag von Corsa_A_1991 » 09.02.2014, 18:19

Hi, danke für deinen Betrag.

Ich glaube in diesem Fall reden wir aneinander vorbei :mrgreen:

Was ich meine ist, dass ich meine hintere Gewindehülse bereits so weit hoch (mehr Bodenfreiheit) wie möglich geschraubt habe. Wenn ich sie hinten noch weiter drehe fällt sie irgendwann aus dem Gewinde raus (zur Veranschaulichung habe ich ein Bild angehängt).

Mein Problem ist einfach, dass ich an der Gewindehöhe seit der Eintragung nichts Verändert habe. Federn die aus Federstahl sind setzen sich nach einiger Zeit eben (bei mir 3cm). Das kann doch dann nicht rechtens sein mich dafür zu bestrafen, oder sehe ich das falsch? :gruebel:

Gemessen hatten die auch noch als mein Tank randvoll war und mein Vater noch drinnen gesessen hatte.

Ich bin mir auch fast sicher, dass mir das JEDER Gutachter bestätigen wird das sich das Material eben setzt. Mein Schwager der bei der EDAG in Fulda schafft, hatte auch gemeint ich solle einen Anwalt inkl. Gutachter einschalten. Seht ihr das genau so?
ap-Gewindefahrwerk.jpg

Benutzeravatar
Hardcorsa
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 384
Registriert: 21.06.2010, 18:29
Fahrzeug: Corsa A-CC C20NE
Wohnort: 09111 Chemnitz

Re: AP Gewindefahrwerk

Beitrag von Hardcorsa » 09.02.2014, 19:18

Sehe ich auch so.

Aber hast du von der Polizei ein schreiben,Zettel bekommen wegen dem Mangel??

Mit der dann zur Dekra,Tüv etc. gehen und bestätigen lassen das alles rechtens ist.
Habe das damals auch so gemacht mit meiner Anhängekupplung am A.
Die war nachgerüstet und eingetragen.Sollte diese auch abbauen da es nicht zulässig wäre.
Habe mir eine Bestätigung der Dekra geholt das es so rechtens ist.
Danach konnte mir keiner mehr an Bein pissen. :mrgreen:

Versuch macht kluch.
Corsa A 20NE (ohne C :mrgreen: ) Rally-Replika
Corsa A C12NZ Oldshool alltagswagen
Corsa B 5türer C12NZ für Frauchen


FACEBOOK ----> Corsa Garage Chemnitz <------ GEFÄLLT MIR

Benutzeravatar
corsa_2011
Echter Corsafan
Echter Corsafan
Beiträge: 1309
Registriert: 27.01.2011, 08:44
Fahrzeug: Astra-G, Corsa-C

Re: AP Gewindefahrwerk

Beitrag von corsa_2011 » 09.02.2014, 20:15

Huhu!

Aus dem oben geschilderten Sachverhalt würde ich auch mit Anwalt und Gutachter davon ausgehen, dass die Anzeige leider bestehen bleibt.

Du hast das Fahrwerk eingebaut und abnehmen lassen. Soweit alles korrekt.

Durch Verschleiß hat sich nun aber seit der Abnahme etwas daran geändert, der Wagen liegt tiefer.

Sollte der Wagen nun tatsächlich so tief liegen, dass er im aktuellen Zustand nicht mehr die gesetzlichen Vorgaben erfüllt, ist die Anzeige leider zu Recht erfolgt.

Beispielhaft anders ausgedrückt: Wenn ich einen Neuwagen kaufe, ist er auch verkehrssicher, legal und hat eine Betriebserlaubnis. Wenn jetzt aber nach 3 Jahren eine Glübirne durchbrennt, die Bremsscheiben abgenutzt sind, der Tank ein Leck hat oder was auch immer, würde wohl kaum jemand auf die Idee kommen zu sagen "als ich ihn gekauft habe, war aber alles heil und legal".

Sollte sich das bewahrheiten und die Stoßdämpfer geben tatsächlich so schnell nach, dass sie jetzt quasi unbrauchbar sind, wäre das natürlich bitter - da würde ich mich je nach Alter auf jeden Fall an den Händler oder an den Hersteller wenden und da gewaltig Rabatz machen.

Meine Empfehlung wäre, wie oben schon erwähnt, mal zu TÜV, DEKRA o. ä. zu fahren, um dort nach der Legalität des Wagens in seinem derzeitigen Zustand zu fragen. Am besten wohl zu der Stelle, die das Fahrwerk damals eingetragen hat. Das dürfte wohl nicht all zu teuer sein. Wenn du Glück hast, geben die dir ihr "Okay" und die Anzeige samt Drumherum lässt sich doch noch beseitigen.

Sollten die aber auch "Nein" zum aktuellen Zustand sagen, kannst du dir das Geld für Anwalt, Gutachter usw. sparen. Das würde ich selbst mit Rechtsschutzversicherung nicht riskieren, denn die kündigt nach Prozessen wegen "Kleinigkeiten" auch gerne mal, und dann stehst du bei der nächsten größeren Sache ohne da...

Liebe Grüße,
Thomas

Corsa_A_1991

Re: AP Gewindefahrwerk

Beitrag von Corsa_A_1991 » 10.02.2014, 12:06

Hallo,

danke für eure Beiträge. Ich werde es wohl dann erst mal beim TÜV versuchen.

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, Räder und Bremsen (Corsa A)“