Mit dem Corsa unterwegs... in Persien

Alles, was sonst kein Zuhause findet. (Corsa B)
mozartschwarz
Besucher
Besucher
Beiträge: 2
Registriert: 23.10.2017, 15:49

Re: Mit dem Corsa unterwegs... in Persien

Beitrag von mozartschwarz » 23.10.2017, 17:23

Hammer!
Ein Stück von einem Obbel Ommega war aber doch dabei. So ich mich nicht irre war das Gassteuergerät doch mal in dem verbaut den ich heut mein eigen nenne?!
Jeden Respekt und irgendwie wäre ich gern mitgefahren. Ansich ist das doch Leben, oder? Solche Eindrücke kann einem niemand mehr nehmen. Alllerdings wäre ich bei den 50°C in er Wüste sicher gestorben. Nachts 41,5°C ! Da muß man schon müde sein... :schock:

Deutlich lebensgefährlicher dürfte aber deine Polarfahrt werden können.

:respekt:

Benutzeravatar
ichgebgas
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 353
Registriert: 31.03.2015, 02:13
Fahrzeug: Corsa B 1.2i 8V

Re: Mit dem Corsa unterwegs... in Persien

Beitrag von ichgebgas » 23.10.2017, 23:47

Hi,

danke :)
Ja, hast recht, das Gassteuergerät ist das aus meinem alten Omega, den du jetzt fährst. Auch noch anderer Kleinkram, wie der Recaro Ergomed und eine laute Hornfanfare, die bei mir durch die Autos wandern - und vorm Omega A schon im Kadett Frisco waren...

Fahr doch selbst. Ist total entspannt. Wirklich, ohne Übertreibung. Wenn ich das kann, kann das jeder.

Temperatur-Highlight waren 52.5°C über mehrere Tage. Und zwar nicht in der trockenen Wüste, sondern am/im Persischen Golf mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit. Das war schon grenzwertig, aber machbar. Das unangenehmste daran war eigentlich, das einem permanent das Wasser vom Körper floss. Die Hände rutschten am Lenkrad ab und mangels Klimaanlage und erwünschter Naturnähe fahre ich immer mit offenen Scheiben. Nach ein paar Minuten klebt die Wüste als Schicht am Körper. Man fühlt sich wie ein sand-paniertes Schnitzel :mrgreen:
In der Wüste die heiße Nacht ging erstaunlich gut. Ich hatte mir extra ein Wüsten Zelt gekauft. Draußen war heftiger Wind/Sandsturm - im Zelt so starke Durchlüftung, dass ich sogar einige Klappen schließen musste, weil der kühlende Wind bei 42°C zu heftig war. Schlafen war eher schwierig, weil es durch den Wind sehr laut war und sich außen Tiere am Zelt zu schaffen gemacht haben...

Ich bin am vorbereiten der Tour, Arbeitstitel "Polarbär". Spannend... dazu mache ich dann bei Gelegenheit ein extra Thema auf, wenn es ein paar Bilder zum zeigen gibt.
Bild
Opel Corsa B 1.2i 8v (X12SZ) LPG, Tempomat, in der Wüste 2016 2017
Opel Omega B Caravan 2.0 16V (X20XEV) Automatik LPG KME Nevo Pro 74l Tank
Opel Frontera A Sport 2.0 8V (X20SE)
Subary Justy KAD 1.2 ECVT im Schnee

Hammer, Zange, Draht - fährste bis nach Leningrad! (w.z.b.w.)
polarsteps

mozartschwarz
Besucher
Besucher
Beiträge: 2
Registriert: 23.10.2017, 15:49

Re: Mit dem Corsa unterwegs... in Persien

Beitrag von mozartschwarz » 24.10.2017, 07:03

Fahr doch selbst, wenn ich das kann...
Lass mal, ich hätte weder die Nerven noch bin ich dafür genug Einzelgänger. Ich versteh aber durchaus das du das allein machst. Man muß halt keine Kompromisse machen, macht genau das man will bzw. die Technik zulässt....
Das du mehr drauf hast als du von dir denkst, weiß ich seit dem Tag als wir uns kennenlernten....

Vielleicht hast du ja noch das ein oder andere das in den Persienthread passt.... :dafür: Mich würde es freuen....

Patrick
Administrator
Administrator
Beiträge: 5654
Registriert: 07.03.2003, 17:07
Wohnort: Land Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Corsa unterwegs... in Persien

Beitrag von Patrick » 24.10.2017, 10:40

Schlafen war eher schwierig, weil es durch den Wind sehr laut war und sich außen Tiere am Zelt zu schaffen gemacht haben...

Was waren das für Tiere? :)
Ich bin am vorbereiten der Tour, Arbeitstitel "Polarbär". Spannend... dazu mache ich dann bei Gelegenheit ein extra Thema auf, wenn es ein paar Bilder zum zeigen gibt.
Du musst irre sein! Ich freue mich drauf. :mrgreen:
„Um den Hybridantrieb besser aussehen zu lassen, haben die Japaner nebenher etwas sehr Sinnvolles gemacht. Sie haben sich mit dem Auto an sich beschäftigt, um den Luftwiderstand und die Rollreibung abzusenken. […] So kommt mindestens ein Drittel des Verbrauchsvorteils des Toyota Prius gar nicht von der Hybridtechnik, sondern vom optimierten Fahrzeug.“
Fritz Indra in der ADACmotorwelt 11/2005

Benutzeravatar
ichgebgas
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 353
Registriert: 31.03.2015, 02:13
Fahrzeug: Corsa B 1.2i 8V

Re: Mit dem Corsa unterwegs... in Persien

Beitrag von ichgebgas » 26.10.2017, 04:18

Patrick hat geschrieben:
24.10.2017, 10:40
Schlafen war eher schwierig, weil es durch den Wind sehr laut war und sich außen Tiere am Zelt zu schaffen gemacht haben...

Was waren das für Tiere? :)
Das waren 1-2 Schakale, ca. 40-50cm hoch. Mächtig scharfes Gebiss und richtig Kraft im Biss.
Bild
Opel Corsa B 1.2i 8v (X12SZ) LPG, Tempomat, in der Wüste 2016 2017
Opel Omega B Caravan 2.0 16V (X20XEV) Automatik LPG KME Nevo Pro 74l Tank
Opel Frontera A Sport 2.0 8V (X20SE)
Subary Justy KAD 1.2 ECVT im Schnee

Hammer, Zange, Draht - fährste bis nach Leningrad! (w.z.b.w.)
polarsteps

Patrick
Administrator
Administrator
Beiträge: 5654
Registriert: 07.03.2003, 17:07
Wohnort: Land Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Corsa unterwegs... in Persien

Beitrag von Patrick » 27.10.2017, 10:39

Wo mir wieder das Thema Sicherheit und Vorsorge durch den Kopf schießt :wink:
„Um den Hybridantrieb besser aussehen zu lassen, haben die Japaner nebenher etwas sehr Sinnvolles gemacht. Sie haben sich mit dem Auto an sich beschäftigt, um den Luftwiderstand und die Rollreibung abzusenken. […] So kommt mindestens ein Drittel des Verbrauchsvorteils des Toyota Prius gar nicht von der Hybridtechnik, sondern vom optimierten Fahrzeug.“
Fritz Indra in der ADACmotorwelt 11/2005

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5054
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa B 1.6 16V
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Mit dem Corsa unterwegs... in Persien

Beitrag von CCSS » 29.10.2017, 14:40

Zu hart.

Wäre nix für mich - habe trotz dessen ich Sportler bin massive Probleme mit hohen Temperaturen in Verbindung mit hoher Luftfeuchte.

Da kann ich dann nicht mehr so viel, schon gar nicht Auto fahren. :mrgreen: :mrgreen:
Gruss Sebi

Copperhead
Corsaschrauber
Corsaschrauber
Beiträge: 1615
Registriert: 08.08.2015, 18:54

Re: Mit dem Corsa unterwegs... in Persien

Beitrag von Copperhead » 29.10.2017, 20:02

Wir würde sofort der Kreislauf abschmieren. Dann lieber Skandinavien, Island, Grönland, was weiß ich. Mit Kälte komm ich wesentlich besser klar :mrgreen:
Der geistige Horizont ist der Abstand zwischen Brett und Hirn.

Dieser Beitrag besteht zu 100% aus glücklichen Bytes aus Biohaltung!

Benutzeravatar
ichgebgas
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 353
Registriert: 31.03.2015, 02:13
Fahrzeug: Corsa B 1.2i 8V

Re: Mit dem Corsa unterwegs... in Persien

Beitrag von ichgebgas » 27.02.2018, 13:14

ichgebgas hat geschrieben:
23.10.2017, 23:47
Ich bin am vorbereiten der Tour, Arbeitstitel "Polarbär". Spannend... dazu mache ich dann bei Gelegenheit ein extra Thema auf, wenn es ein paar Bilder zum zeigen gibt.
Copperhead hat geschrieben:
29.10.2017, 20:02
Wir würde sofort der Kreislauf abschmieren. Dann lieber Skandinavien, Island, Grönland, was weiß ich. Mit Kälte komm ich wesentlich besser klar :mrgreen:

Der Corsa kommt mit allem klar, wie es scheint. +52,5°C im Süden und -34°C am Nordpolarmeer. 8)
Bilder und ein paar Worte gibt es hier im passenden thread "Operation Polarbär"
Bild
Opel Corsa B 1.2i 8v (X12SZ) LPG, Tempomat, in der Wüste 2016 2017
Opel Omega B Caravan 2.0 16V (X20XEV) Automatik LPG KME Nevo Pro 74l Tank
Opel Frontera A Sport 2.0 8V (X20SE)
Subary Justy KAD 1.2 ECVT im Schnee

Hammer, Zange, Draht - fährste bis nach Leningrad! (w.z.b.w.)
polarsteps

Antworten

Zurück zu „Sonstige (Corsa B)“