A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Alles, was keinen Platz in einer anderen Kategorie findet.
Benutzeravatar
JuppesSchmiede
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 3048
Registriert: 13.11.2007, 03:05
Fahrzeug: Omega A Caravan
Wohnort: Mönchengladbach in NRW
Kontaktdaten:

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von JuppesSchmiede » 12.05.2015, 19:49

Ja so kenne ich das auch, das bei ca.20km/h das ABS aussetzt.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
1x Kadett E GSI Caravan 115PS/C20NE
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE LPG (Solaris)
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE

Bild

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5025
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa B 1.6 16V
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von CCSS » 12.05.2015, 22:48

Servus.

Mein ABS arbeitet definitiv bis zum Stillstand.

Dann formuliere ich es um: untere Schwelle gibts bei meinem Corsa B nicht. :mrgreen:

Man sieht das auch gut von außen, die Regelintervalle werden bei niedrigere Geschwindigkeit aber deutlich größer und irgendwann steht das Auto eben, ohne das die Bremse vom ABS nochmal aufgemacht werden muss.
Im nächsten Winter mach ich gerne ein Video davon! :mrgreen:
Gruss Sebi

Benutzeravatar
JuppesSchmiede
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 3048
Registriert: 13.11.2007, 03:05
Fahrzeug: Omega A Caravan
Wohnort: Mönchengladbach in NRW
Kontaktdaten:

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von JuppesSchmiede » 12.05.2015, 22:56

Mein Omega A hat das nicht, zum Schluss blockiert er.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
1x Kadett E GSI Caravan 115PS/C20NE
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE LPG (Solaris)
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE

Bild

Benutzeravatar
Corsa Black Mamba
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 3539
Registriert: 11.03.2014, 13:44
Fahrzeug: Corsa B
Wohnort: Künzelsau/ FRH

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von Corsa Black Mamba » 13.05.2015, 07:00

@Standgasrangierer: Oh man, überleg sich mal jemand ne Abkürzung zu dem Nick. :mrgreen:
Ich weiß ja nicht, wann du dein Fühererschein gemacht hast, aber ich wette du bist nicht älter als ich. Und ich muss Jupp recht geben. Richtig angewandt und eingestzt sind diese ganzen 'Dinge ein Sicherheitsgewinn. Das ganze Problem damit ist lediglich, das ihr nurtzen zu hoch eingeschätzt wird und den Leuten durch Werbung und Statistiken vorgegaukelt wird, das es eine fast 100%ige Sicherheit ist. Die gibt es aber nicht.
Ich bin auch noch in einer Zeit groß geworden wo es all diese Dinge nicht gab. Uns wurde als Kind beigebracht, das man sich an Feuer verbrennt und wenn man sich dann mal verbrannt hat und geheult hat, dann hat man den Arsch versohlt bekommen und das hat man sich dann halt gemerkt.
Deswegen bin ich auch gegen einen Zwang bei den ganzen Dingen. Es muss jeder selber wissen was im das Risiko wert ist. Ich fahre auch im PKW 98% mit Gurt. Die fehlenden 2 % sind Bequemlichkeit oder Vergesslichkeit bei kurzen Strecken wie mal eben vom Parkplatz vor die Garage oder beim rangieren. Im LKW fahre ich nur ohne Gurt. Der ist nämlich so blöd angebracht, der scheuert mir immer den Hals wund. Zudem häng ich jetzt nicht so mit aller Gewalt am Leben das ich einen schweren LKW Chrash überleben möcht, weil da würd man wohl nur als Krüppel geborgen werden.Viel Knautschzone hats da ja nicht.Aber wie gesagt, geben sollt es diese Sachen trotzdem für alle die, wo es für ihre Sicherheit möchten.Nur gegen ein Pflichtgebot von gesetzgebender Seite bin ich. Normalerweise gehört auf unsere Strassen schon lange eine Geschwindigkeitsbegrenzung (nicht wegen der eigenen Sicherheit, sondern zum Schutz anderer) , aber neeee, das bekommen unsere Politheinis nicht hin. Aber Reifendrucksensoren und Reifenlabel könne sie vorschreiben. Welch hirnrissige Ironie.
Bei mir herrscht Airbagfreie Zone
Fuhrpark:
Corsa B EZ:97, X12SZ+ RiP
Corsa B EZ:95, C16SEI
Corsa B EZ:98, X10XE verkauft
Aprilia SR 125
Aktuell: Ford Focus Tunier EZ:2006 1.6 Duratec, 37500 Kilometer

Benutzeravatar
Corsa Black Mamba
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 3539
Registriert: 11.03.2014, 13:44
Fahrzeug: Corsa B
Wohnort: Künzelsau/ FRH

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von Corsa Black Mamba » 13.05.2015, 07:04

CCSS hat geschrieben:Servus.

Mein ABS arbeitet definitiv bis zum Stillstand.

Dann formuliere ich es um: untere Schwelle gibts bei meinem Corsa B nicht. :mrgreen:

Man sieht das auch gut von außen, die Regelintervalle werden bei niedrigere Geschwindigkeit aber deutlich größer und irgendwann steht das Auto eben, ohne das die Bremse vom ABS nochmal aufgemacht werden muss.
Im nächsten Winter mach ich gerne ein Video davon! :mrgreen:
Oh doch gibts die, ich kann dir ja gern mal den Katalog raus suchen und zukommen lassen. Auch im Corsa ist dieses ABS verbaut wie beim Astra. Untere Schwelle 18 Km/H. Überleg doch mal logisch, wie willst du ein Auto zum Stillstand bringen, wenn du nicht irgendwann mal die Bremse zumachst. Mit dem Auto kanns du ja gar kein Gefälle mehr runter fahren es sei denn du hast nen Anker zum raus werfen dabei. :mrgreen: :mrgreen:

Edit: Ein ABS regelt nicht zeitgesteuert, sondern Druck gesteuert. :wink:
Bei mir herrscht Airbagfreie Zone
Fuhrpark:
Corsa B EZ:97, X12SZ+ RiP
Corsa B EZ:95, C16SEI
Corsa B EZ:98, X10XE verkauft
Aprilia SR 125
Aktuell: Ford Focus Tunier EZ:2006 1.6 Duratec, 37500 Kilometer

Benutzeravatar
Standgasrangierer
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 370
Registriert: 12.08.2014, 15:26
Fahrzeug: Corsa B 1.4
Wohnort: Friedberg (Bayern)
Kontaktdaten:

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von Standgasrangierer » 13.05.2015, 07:33

JuppesSchmiede hat geschrieben:Das ist eine total blödsinnige Aussage, der Sicherheitsgurt hat unzählige Leben gerettet, genauso wären unzählige Kleinkinder nicht mehr am Leben wenn wir keine Kindersitze hätten, man muss ja nichtmal davon aus gehen das man selber Fehler macht, (auch wenn Deine Aussage das Ausdrückt das Du im Strassenverkehr der Held bist der alles kann,) reichen da schon Kräfte die von Aussen wirken.
ich sehe das eher so, dass der Gurt sehr viele überhaupt erst zum riskanten Fahren verleitet.
(sorry, is so... :roll: )
sicher muss man vorausschauendes Fahren erst lernen, deshalb sollen solche Hilfssyteme gerne erlaubt sein.
aber um es zu lernen, ist es m.E. kein Schaden, sich seiner eigenen Verwundbarkeit bewusst zu sein.

trotz Gurt, aktiven und passiven Sicherheitssystemen hatten wir letztes Jahr immer noch knapp 3500 Verkehrstote (waren schon mal 8000 - da war der Gurt auch schon längst Pflicht)...
solange einzelne aber das Überholtwerden als persönliche Niederlage empfinden und aggressiv darauf reagieren, wird sich daran maßgeblich auch nichts ändern.
die grundsätzlich erfreuliche Senkung der Verkehrstotenzahlen haben wir sicher auch diesen Hilfssytemen zu verdanken, trotzdem glaube ich, dass sich durch Gelassenheit und Miteinander - und ja, auch durch ein allgemeines Tempolimit - deutlich mehr erreichen ließe...
JuppesSchmiede hat geschrieben:Wenn Du das erste mal bei einer Vollbremsung lenken musst, dann freust dich auf ein ABS.
und eben das gehört zum "Umgehen mit ABS", dass man sich eben nicht am Lenkrad festkrallt und wie ein hypnotisiertes Kaninchen auf das Hindernis zufährt (wie es die meisten leider immer noch tun), sondern auszuweichen versucht.
dazu muss man aber auch laufend einen Ausweichplan haben...
(Aufprall auf einen PKW ist der Mitnahme durch einen LKW, der gerade überholen will, vorzuziehen... :wink: )

meine Vollbremsungen führten glücklicherweise bisher zu schnell zum Stillstand, als dass ich noch hätte ausweichen können.
Bremsen vor der Kurve (überhaupt Kurven als unübersichtliche Verkehrssituation wahrzunehmen), Abschätzen der Griffigkeit des Fahrbahnbelags und entsprechend frühzeitige Verminderung der Fahrgeschwindigkeit sind mit jedem Fahrzeug möglich und für niemanden ein Schaden.
Schaden verursachen dagegen jene, die drängeln, weil sie meinen "dass da noch was geht", um am Ende 2 Minuten früher am Ziel zu sein (wenn's überhaupt 2 Minuten werden :roll: )...
Zuletzt geändert von Standgasrangierer am 13.05.2015, 07:52, insgesamt 1-mal geändert.
es gibt Fahrleistungen, die möchte man mit einem 8-schüssigen Salut würdigen...
- Kaliber .50...
- voll in die Breitseite! :babble: :gun:


bei manchen Verkehrsteilnehmern muss man einfach ein Auge zudrücken...
- damit man besser zielen kann! :gun:

Benutzeravatar
Standgasrangierer
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 370
Registriert: 12.08.2014, 15:26
Fahrzeug: Corsa B 1.4
Wohnort: Friedberg (Bayern)
Kontaktdaten:

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von Standgasrangierer » 13.05.2015, 07:47

Corsa Black Mamba hat geschrieben:@Standgasrangierer: Oh man, überleg sich mal jemand ne Abkürzung zu dem Nick. :mrgreen:
- StaGaRa... :mrgreen:
(gab's in den wilden 80ern nicht sogar 'n Hit von der Goombay Dance Band, der so ähnlich lautete? :mrgreen: )

eben, die von oben aufdoktrinierte Pflicht nervt...
in einem Land, das angeblich Religionsfreiheit gewährt, sollte es rechtlich erlaut sein, den Tod einem Dahinvegetieren als Krüppel vorzuziehen... :?
(zumal in einer Gesellschaft, die den Wert eines Menschen nahezu ausschließlich über dessen Produktivität definiert... :?
und es gibt ja nicht nur Unfälle, die uns aus einem produktiven, erfüllten Leben reißen können.
- durch die gestiegene Lebenserwartung lauern auch noch Alzheimer, Morbus Krohn oder auch MS und da gäbe es ggf. keinen Ausweg, da müssten wir ggf. alle durch... :roll:
- bis zum bitteren - in jedem Falle aber ohnehin unvermeidlichen - (vorläufigen) Ende... :roll: )
Rauchen und Saufen aber dürfen wir! :alk:
(OK, nicht am Steuer, aber das sind Details... :mrgreen: )
es gibt Fahrleistungen, die möchte man mit einem 8-schüssigen Salut würdigen...
- Kaliber .50...
- voll in die Breitseite! :babble: :gun:


bei manchen Verkehrsteilnehmern muss man einfach ein Auge zudrücken...
- damit man besser zielen kann! :gun:

Benutzeravatar
JuppesSchmiede
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 3048
Registriert: 13.11.2007, 03:05
Fahrzeug: Omega A Caravan
Wohnort: Mönchengladbach in NRW
Kontaktdaten:

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von JuppesSchmiede » 13.05.2015, 09:25

Das anlegen eines Gurtes verleitet keinem zu agressiveren fahren, dafür haben wir schon zulange die Gurtpflicht und zuviele sehen dafür den Gurt als unnütz an, es gibt zu viele Gurtmuffel.

Das ganze Leben besteht aus lernen, so auch z.bs. ein umgehen mit ABS, mein Fahrschulauto hatte auch kein ABS, oder ESP und wie die Helferlein alle heißen, aber trotzdem habe ich mich weiterentwickelt und erlernt damit zu arbeiten und ich bin auch froh das es sowas gibt. Ich selber hatte schon genug Situationen wo ich ausweichen musste, klar man könnte jetzt sagen man müsse dann langsamer fahren, aber dann kann ich direkt zu Fuß gehen, ich möchte nicht mit 30 über eine Landstrasse fahren.

Dumm ist nicht der, der etwas nicht weiß,
Dumm ist der, der nichts dran ändert.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
1x Kadett E GSI Caravan 115PS/C20NE
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE LPG (Solaris)
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE

Bild

Benutzeravatar
Corsa Black Mamba
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 3539
Registriert: 11.03.2014, 13:44
Fahrzeug: Corsa B
Wohnort: Künzelsau/ FRH

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von Corsa Black Mamba » 13.05.2015, 12:06

Mahlzeit. Also, es gibt die Gurtpflicht jetzt schon sehr lange, ich bin auch kein Fan davon, weil ich es auch nicht einsehe, mir wegen meiner Gesubdheit von anderen rein reden zu lassen oder vorschreiben zu lassen was ich tun darf und was nicht. wohl gemerkt, es geht aber nur um meine eigene Gesundheit. Und das die Gurtpflicht zu riskanterem fahren verleitet, wage ich auch stark zu bezweifeln. Dann schon eher so Dinge wie ESP oder TC. Weil das sind Helferlein, wo aktiv ins fahren eingreifen und jedem ungeübten Autofahrer suggerieren, wie toll er doch fahren kann und sein Auto beherrscht und dann kommt er mal in eine Situation, wo meinetwegen so ein Helferlein den Dienst quittiert und plötzlich ist er überfordert, weil er das Gefühl von durchdrehenden Rädern in Kurven oder einem ausbrechenden Heck gar nicht kennt.
Nix desto trotz ist auch mein Spruch, no Risk no Fun. Ich möchte einfach nicht, das sich ein anderer Gedanken um mein Leben oder Gesundheit macht.
Bei mir herrscht Airbagfreie Zone
Fuhrpark:
Corsa B EZ:97, X12SZ+ RiP
Corsa B EZ:95, C16SEI
Corsa B EZ:98, X10XE verkauft
Aprilia SR 125
Aktuell: Ford Focus Tunier EZ:2006 1.6 Duratec, 37500 Kilometer

Benutzeravatar
Standgasrangierer
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 370
Registriert: 12.08.2014, 15:26
Fahrzeug: Corsa B 1.4
Wohnort: Friedberg (Bayern)
Kontaktdaten:

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von Standgasrangierer » 13.05.2015, 12:51

JuppesSchmiede hat geschrieben:Das anlegen eines Gurtes verleitet keinen zu agressiverem Fahren,
kenne ich leider genau anders: Knalltüten, die es genießen, wenn man vor jeder Ampel in den Gurten hängt... :roll:
- müsste man sich dabei jedesmal gegen den Vorwärtstrieb abstützen, wäre der "Spaß" schnell vorbei... :?
- und vielleicht käme mancher sogar auf den Trichter, dass seine Mitfahrer i.d.R. kaum Gelegenheit haben sich irgendwo sinnvoll abzustützen. :?
aber wozu darüber nachdenken, wenn doch jeder in der Karre den Gurt anlegen muss...? :roll:
JuppesSchmiede hat geschrieben:es gibt zu viele Gurtmuffel.
und? wen gefährden die? :gruebel:
(außer vielleicht sich selbst?)

JuppesSchmiede hat geschrieben:Das ganze Leben besteht aus Lernen, so auch z.B. ein Umgehen mit ABS, mein Fahrschulauto hatte auch kein ABS, oder ESP und wie die Helferlein alle heißen, aber trotzdem habe ich mich weiterentwickelt und erlernt damit zu arbeiten und ich bin auch froh das es sowas gibt. Ich selber hatte schon genug Situationen wo ich ausweichen musste, [..]
hatte ich eben nicht...
wie man ABS uns ESP nutzt, weiß ich - zumindest theoretisch - auch, aber in den Karren, in denen ich es hatte, habe ich es bisher nicht wirklich gebraucht (bzw. hat es eben "versagt" oder zumindest nicht so funktioniert, wie erwartet :roll: ).
aber ich musste auch schon erfahren, wie schnell manche Fahrer überfordert sind, wenn diese kleinen Helferlein eben nicht funktionieren oder gar nicht erst vorhanden sind...
- und das macht mir Angst... :?

dass Bremsen generell nicht immer Bremsen, habe ich schon auf'm Fahrrad gelernt, und als die Bremsen bei meinen Autos ausgefallen sind, war ich froh, dass ich generell nicht so schnell fahren konnte (120km/h ist chillig, 140 ist für mich schon schnell... :wink: ) und vor allem großzügig Abstand halte...
und ABStand z.B. ist - im Gegensatz zu ABS - eben ein ausfallsicheres System... :mrgreen:
es gibt Fahrleistungen, die möchte man mit einem 8-schüssigen Salut würdigen...
- Kaliber .50...
- voll in die Breitseite! :babble: :gun:


bei manchen Verkehrsteilnehmern muss man einfach ein Auge zudrücken...
- damit man besser zielen kann! :gun:

Benutzeravatar
JuppesSchmiede
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 3048
Registriert: 13.11.2007, 03:05
Fahrzeug: Omega A Caravan
Wohnort: Mönchengladbach in NRW
Kontaktdaten:

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von JuppesSchmiede » 13.05.2015, 15:51

Standgasrangierer hat geschrieben:
JuppesSchmiede hat geschrieben:Das ganze Leben besteht aus Lernen, so auch z.B. ein Umgehen mit ABS, mein Fahrschulauto hatte auch kein ABS, oder ESP und wie die Helferlein alle heißen, aber trotzdem habe ich mich weiterentwickelt und erlernt damit zu arbeiten und ich bin auch froh das es sowas gibt. Ich selber hatte schon genug Situationen wo ich ausweichen musste, [..]
hatte ich eben nicht...
wie man ABS uns ESP nutzt, weiß ich - zumindest theoretisch - auch, aber in den Karren, in denen ich es hatte, habe ich es bisher nicht wirklich gebraucht (bzw. hat es eben "versagt" oder zumindest nicht so funktioniert, wie erwartet :roll: ).
Das zeigt einem doch das Du Lernfaul bist, wieso hast Du es Dir nicht ordentlichen zeigen lassen, wie man damit umgeht?

Abstand halten hin oder her, ich weiß nun nicht wie bei dir in der Ecke das Verkehrsaufkommen ist, aber hier kannst nichtmal den Abstand halten den man in der Fahrschule erlernt, das setzen sich immer wieder welche zwischen, da kann man direkt Rückwärts fahren.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
1x Kadett E GSI Caravan 115PS/C20NE
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE LPG (Solaris)
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE

Bild

Benutzeravatar
CCSS
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 5025
Registriert: 17.06.2012, 12:40
Fahrzeug: Corsa B 1.6 16V
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von CCSS » 13.05.2015, 22:22

Junge, das artet ja aus hier... :mrgreen:
Gruss Sebi

Benutzeravatar
Corsa Black Mamba
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 3539
Registriert: 11.03.2014, 13:44
Fahrzeug: Corsa B
Wohnort: Künzelsau/ FRH

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von Corsa Black Mamba » 14.05.2015, 07:25

Moin Sebi. Nee das ist eine ganz alltägliche Diskussion we ich sie auch kenne,. Nur beide Seiten hocken permanent auf ihren Meinungen fest.
Ich mein, man kann getrennter Ansicht drüber sein und jedem seine eigene Meinung zu dem Thema gönne.
Das ist genauso wie mit den neuen Autos oder Fernsehern und Kühlschränken. Alle diese Dinge sind ja heut zu tage vernetzt (connected nennt sich das bei den Autos z.B.) Alle sagen das ist smart, sowas brauchen wir. Ist zur Sicherheit und zur besseren Nutzung. Dann wird das Zeug gekauft, weil der Hersteller will ja von leben und bewirbt das dementsprechend und die Politik macht da fleißig mit, weil das bringt Wohlstand und gefüllte Steuerkassen.
Aber das über diese Sachen auch gleichzeitig ausspioniert wirst, das sagt keiner ausser ein paar Leuten. Und wenn es dann raus kommt, dann beschweren sich plötzlich genau die Leute, wo vorher so vehemennt für diese Dinge eingetreten sind und schreien laut auf wie sowas sein kann.
Bei mir herrscht Airbagfreie Zone
Fuhrpark:
Corsa B EZ:97, X12SZ+ RiP
Corsa B EZ:95, C16SEI
Corsa B EZ:98, X10XE verkauft
Aprilia SR 125
Aktuell: Ford Focus Tunier EZ:2006 1.6 Duratec, 37500 Kilometer

Benutzeravatar
JuppesSchmiede
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 3048
Registriert: 13.11.2007, 03:05
Fahrzeug: Omega A Caravan
Wohnort: Mönchengladbach in NRW
Kontaktdaten:

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von JuppesSchmiede » 14.05.2015, 11:14

Mir ist es egal ob einer ABS nutzt oder nicht, aber etwas schlecht zu sprechen weil man selber zu faul ist es ordentlich zu nutzen, sowas finde ich nicht gut. Auch so Argumente das Gurt anlegen den Fahrer aggressiv machen, das ist doch totaler blödsinn, das sind doch irgendwelche Ausreden ohne Hand und Fuß.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man Morgens davor steht und angst hat, es aufzuschliessen. Zitat: Walter Röhrl
1x Kadett E GSI Caravan 115PS/C20NE
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE LPG (Solaris)
1x Omega A Caravan 116PS/C20NE

Bild

Benutzeravatar
Corsa Black Mamba
Gott des Forums!
Gott des Forums!
Beiträge: 3539
Registriert: 11.03.2014, 13:44
Fahrzeug: Corsa B
Wohnort: Künzelsau/ FRH

Re: A6 Todesstrecke Feuchtwangen-Weinsberg

Beitrag von Corsa Black Mamba » 14.05.2015, 11:43

Sagte ich ja auch schon, das des für mich nicht stimmt. Der Gurt ist kein aktives Element beim fahren. Ich seh die Sache nur bei so Dingen wie ESP oder TC an. Also Assistenten wo im Fahrbetrieb die physikalischen Grenzen verschieben. Das halte ich für bedenklich bei Leuten, wo noch nie in ihrem Leben gelernt haben, wie sich ein Fahrzeug in Gefahrensitutionen verhält und wie es einzufangen ist. Und dort gehört eigentlich so irreführende Werbung verurteilt. Nicht verboten, ich bin gegen Verbote. Aber wenn z.B. sagen wir mal nen BMW sein Fahrzeug mit der Ausssage bewirbt, bei jedem Wetter voll sicher unterwegs, egal ob Regen oder Schnee und dann jemand mit so einer Kiste abschmiert, weil das ESP mal nicht gewirkt hat, dann gehört BMW so eine Schadenersatzsumme aufgebrummt, das sie sich das des nächste mal 3 mal überlegen.
Bei mir herrscht Airbagfreie Zone
Fuhrpark:
Corsa B EZ:97, X12SZ+ RiP
Corsa B EZ:95, C16SEI
Corsa B EZ:98, X10XE verkauft
Aprilia SR 125
Aktuell: Ford Focus Tunier EZ:2006 1.6 Duratec, 37500 Kilometer

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“